Login

Spargelanbauer bisher zufrieden mit Ernte 2019

Spargel-Niedersachsen
Thumbnail
Birgit Greuner, LAND & Forst
am
11.06.2019

Niedersachsens Spargelanbauer sind durchweg zufrieden mit der diesjährigen Spargelsaison. Hier Details zur ersten Bilanz.

Fred Eickhorst von der Vereinigung der Spargel- und Beerenanbauer in Niedersachsen beschreibt die Spargelsaison 2019 mit eigenen Worten: „Wenn man bescheiden ist, ist man schneller zufrieden und nach dem Trockenjahr 2018 erst recht.“

Hier eine kurze Zusammenfassung der Bilanz des Spargelspezialisten:

  • Auf 5.700 Hektar (ha) wird in Niedersachsen die „Königin des Gemüses“ angebaut.
  • Die zunächst milden Temperaturen sorgten für eine auskömmliche Menge. Der recht kalte Mai hat den Spargel nicht beeinflusst.
  • Die Anbaubetriebe erzielten ihre Erlöse am Markt und sind durchweg zufrieden.
  • Schon Ende März konnten Niedersachsens Spargelanbauer mit dem Stechen beginnen, sodass die frühen und mittleren Sorten abgeerntet sind.
  • Aktuell sind nun die späten Sorten dran, bis zum Saisonende am 24. Juni wird den Verbrauchern ausreichend Spargel zur Verfügung stehen.
  • Angebot und Nachfrage waren insgesamt ausgeglichen.
  • Neue Techniken und produktivere Sorten mit nur wenigen dünnen Stangen beleben das Spargelangebot.
  • Auf den Betrieben gab es auch ausreichend Erntehelfer, auch wenn wegen des frühen und schnellen Saisonbeginns anfänglich Saisonkräfte fehlten.

 

Für normales Wetter zuviele Spargelfelder

    Hätte Fred Eickhorst einen Wunsch frei, dann wäre es eine kleinere Anbaufläche. „Für normales Wetter haben wir zu viele Spargelfelder“, sagt Eickhorst. Doch sein Wunsch macht nur Sinn, wenn auch der Verbraucher bereit ist, während der Spargelzeit regional zu kaufen. „Die Diskussion aktuell in der Gesellschaft ist groß, aber getan wird das Gegenteil. Es werden vermehrt Früchte aus dem Ausland gekauft,“ zeigt Eickhorst auf.

    Würde der Verbraucher regional und saisonal kaufen, könnten CO2-Ausstoß und Verpackungsmaterial reduziert werden.

    Mit Material von Landvolk Pressedienst
    Auch interessant