Login
Niedersachsen

Tag des offenen Hofes: Voller Erfolg mit 350.000 Besuchern

Landvolk Pressedienst
am
13.06.2016

Rund 350.000 Besucher auf dem Tag des offenen Hofes auf 72 landwirtschaftlichen Betrieben in Niedersachsen, ein toller Erfolg.

Viele intensive und durchaus überraschende Einblicke in die Landwirtschaft bot der Tag des offenen Hofes am gestrigen Sonntag. Rund 350.000 Besucher, darunter viele Familien mit Kindern, strömten auf die 72 Höfe.

Zahlreiche prominente Gäste, allen voran Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, waren zur Eröffnung nach Schwüblingsen in der Region Hannover gekommen. Weil betonte, in der aktuell schwierigen Phase dürften die Landwirte nicht überfordert werden. „Wir alle zusammen müssen aufpassen, dass wir den Bogen nicht überspannen“, richtete er an die Adresse kritischer Bürger.

Zukunftsideen und Sorgen beleuchten

Landvolkpräsident Werner Hilse ergänzte mit Blick auf das erneut große Interesse an der inzwischen elften Auflage zum Tag des offenen Hofes: „Das Image der Bäuerinnen und Bauern ist weitaus besser, als es manchmal dargestellt wird“.

Für den Mitveranstalter NDR 1 Niedersachsen appellierte Hörfunkchef Eckhart Pohl an die Konsumenten: „Schauen sie sich die Ideen der Landwirte an, richten sie mit ihnen den Blick auf ihre Zukunftsideen, hören sie aber auch ihre Sorgen an“.

Auch das Reizthema Pflanzenschutz war dran

Und dazu boten alle 72 Höfe ausreichend Gelegenheit: Vom therapeutischen Reiten bis zum Hühnermobil und vom Melkroboter bis zur Direktvermarktung aller Schweine boten die Tierhalter ein breites Spektrum.

Die Gäste überzeugten sich, dass moderne Ställe zwar größer, aber auch luftiger und tiergerechter sind.  Ackerbauern informierten zum Trinkwasserschutz und sparten auch das Reizthema Pflanzenschutz und Glyphosat nicht aus.

Große Unterstützung gab es von Landfrauen, Landjugend, dem Land Niedersachsen, den öffentlichen Versicherungen, der KWS und den Zeitschriften Land & Forst sowie echt.Niedersachsen.

Die große Zahl an Helfern auf den einzelnen Höfen sah Landvolkpräsident Hilse als Beleg für den großen Zusammenhalt auf dem Land.

Auch interessant