Login
Aus den Regionen

Umfrageergebnisse zur Getreidevermarktung

von , am
30.07.2015

AgriExperts - Worauf kommt es bei einer erfolgreichen Getreidevermarktung an? Auf welche Strategien setzen Landwirte? Die Umfrageergebnisse liefern Antworten.

Die meisten Teilnehmer (71 Prozent) verkaufen sofort - also ex Ernte. © Mühlhausen/landpixel
Viele Faktoren spielen für den Erfolg der Getreidevermarktung eine Rolle. Welche Vermarktungsstrategien für Getreide sind in der Praxis üblich? Welche Instrumente nutzen Landwirte beim Verkauf und wie gut kennen sich Betriebsinhaber überhaupt mit der professionellen Vermarktung aus?
Antworten auf diese Fragen liefert die jüngste Umfrage von agri EXPERTS, das online-Panel für die Agrarbranche.

Getreidevermarktung: Die Ergebnisse im Überblick

67 Prozent der Landwirte schätzen die Wahl der richtigen Vermarktungsstrategie als wichtig für den wirtschaftlichen Erfolg des Betriebes ein. Als Ziel der Vermarktung nennen sie
  • kostendeckendes Wirtschaften (96 %),
  • die Maximierung der Verkaufserlöse (87 %) und die
  • Streuung der Risiken (77,8 %).
Die meisten Teilnehmer (71 Prozent) verkaufen sofort - also ex Ernte - immerhin 67 % nutzen Vorkontrakte. Die Vermarktungsmöglichkeit über Prämienkontrakte war 36 % der Befragten unbekannt.
 
Die Umfrageteilnehmer sind nicht darauf angewiesen, mangels Lagermöglichkeiten sofort zu verkaufen: Denn 82 % der Probanden können ihr Getreide zumindest teilweise selbst lagern. 95 % davon tun das im eigenen Betrieb.
 
Generell erfolgt die Vermarktung offenbar ab Feld (42 Prozent) und zwar in einem Umkreis bis zu 20 Kilometern (33 Prozent).

Hintergrund: Diese Landwirte wurden befragt

Die befragten Landwirte bewirtschaften im Schnitt 189 Hektar eigene Fläche, 236 Hektar Pachtland und sind im Schnitt 42 Jahre alt. Über das Bundesgebiet verteilen sie sich wie folgt:
  • Nord: 13 %
  • Ost: 17 %
  • Süd: 36 %
  • West: 9 %
Exclusive Einblicke in die Ergebnisse der Umfrage erhalten ausschließlich registrierte Mitglieder von agri EXPERTS.
Auch interessant