Login
Aus den Regionen

Wegen Trockenheit Steuern stunden lassen

von , am
03.09.2015

Hannover - Wer als Landwirt Schäden und Ernteeinbußen wegen der vergangenen Trockenheit hinnehmen musste, kann anfallende Steuerzahlungen in diesem Jahr ohne nähere Prüfung des Antrags stunden lassen.

Die diesjährige Trockenheit war für Landwirte insbesondere aus dem Osten und Süden des Landes eine große finanzielle Belastung. © Mühlhausen/landpixel
Niedersachsens Landwirte können Steuern auch später nachzahlen. Grund dafür ist die große finanzielle Belastung, die die Landwirte durch Schäden und Ernteeinbußen wegen der Trockenheit erlitten haben. Eine nähere Prüfung des Antrags ist nicht notwendig. Das teilte das Niedersächsische Finanzministerium am Mittwoch mit. Bis Ende des Jahres werde auch von Vollstreckungen abgesehen, falls Landwirte ausstehende Steuern nicht zahlen könnten. Der Sommer hatte über lange Zeit für Trockenheit auf den Feldern gesorgt, vor allem im Frühjahr fehlte Regen. Betroffen waren insbesondere der Osten und Süden des Landes.
Auch interessant