Login
Grünlandzentrum

Weideland Norddeutschland: „Provieh“ unterzeichnet die Charta

Thumbnail
Edith Kahnt-Ralle, LAND & Forst
am
29.06.2017

Die Tierschutzorganisation PROVIEH ist am Dienstag (20. Juni) mit der Zeichnung der „Charta Weideland Norddeutschland“ Unterstützer einer starken Gemeinschaft geworden, die sich für den Erhalt der Weidehaltung einsetzt.

Weideland Norddeutschland: PROVIEH unterzeichnet Charta

Die Chartagemeinschaft hat sich aus einem Projekt des Landes Niedersachsen entwickelt, mit dem Ziel, das Grünland zu schützen. Mit der Unterzeichnung der Charta hat „Provieh“ seine Unterstützung zur Aufrechterhaltung der Weidehaltung von Milchkühen versichert.
Neben „Provieh“  haben 27 weitere Organisationen und Institutionen die Zielsetzungen gezeichnet. Die Zeichner sind Interessenvertreter aus der Milchwirtschaft, den vor- und nachgelagerten Bereichen sowie NGOs aus dem Natur-, Umwelt-, Verbraucher- und Tierschutz.

Weidetierhaltung unterstützen

Das Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen e.V. hat das Projekt durchgeführt und moderiert. In der Charta sind sechs gemeinsame Zielsetzungen festgehalten und als Basis formuliert worden:

1. Die Produktionsverfahren der Milcherzeugung sollen weiterhin vielfältig bleiben.

2. Die positiven Eigenschaften von Beweidung auf die Umwelt, die Tiergesundheit und das Tierwohl sollen erhalten und gefördert werden.

3. Die Kommunikation zwischen den Produzenten und Konsumenten muss transparent und ehrlich sein.

4. Die Branche der Milchwirtschaft soll nicht gegeneinander ausgespielt werden.

5. Die Wirtschaftlichkeit der Weidehaltung muss gewährleistet bleiben.

6. Mit Weidehaltung die positive Wahrnehmung der Milchwirtschaft fördern und erhalten.

Weiter ist den sechs Zielsetzungen eine Branchenvereinbarung beigefügt. Die Unterzeichner erklären sich bereit, entsprechend ihrer Möglichkeiten in der Milchwirtschaft und Gesellschaft, die Weidehaltung zu befördern und zu unterstützen. Die Unterschrift von "Provieh" signalisiert ein klares Bekenntnis zur Weidehaltung sowie der Erhaltung von Grünland und der Multifunktionalität seiner Standorte.

Mit Material von Anne Francksen, Grünlandzentrum
Auch interessant