Login
Aus den Regionen

Windkraft-Fabrik: Bis zu 1.000 neue Arbeitsplätze in Cuxhaven

von , am
10.08.2015

Cuxhaven - Die Stadt jubelt: Siemens kündigte den Bau einer Windkraft-Fabrik mit bis zu 1.000 neuen Arbeistplätzen an. Es ist die erste deutsche Produktionsstätte des Unternehmens für sogenannte Offshore-Windkraftanlagen.

Offshore-Windanlagen werden an der Küste am bzw. im Meer installiert. © Andrea Damme/Pixelio
Eine gute Nachricht für Cuxhaven: Siemens kündigte den Bau einer Windkraft-Fabrik an. Es entstehen bis zu 1.000 neue Arbeistplätze. "Die Entscheidung, eine neue Fertigung in Cuxhaven zu bauen, ist ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland", erklärte Siemens-Chef Joe Kaeser. Für die Fabrik sind Investitionen von rund 200 Millionen Euro vorgesehen. Geplant ist eine Fertigung für Maschinenhäuser für Windturbinen der nächsten Generation. Erste Bauarbeiten für den Standort sollen im Herbst beginnen, Mitte 2017 soll dann die Produktion starten.
 
Die geplante Fertigung soll in Cuxhaven direkt an der Hafenkante entstehen. "Das ist ein großartiger Tag für das Land, die Region und vor allem auch für die Stadt Cuxhaven", sagte Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD). Siemens sei die größte Neuansiedlung in Niedersachsen seit Jahren. Das Unternehmen hatte im Juli den Zuschlag für die Lieferung von 67 Windkraftanlagen mit je 6 Megawatt Leistung erhalten.
Auch interessant