Login

Rezept: Saftiger Zwetschenkuchen vom Blech

Zwetschen-Kuchen-Backen-Rezepte
am Mittwoch, 22.08.2018 - 11:24

Wer Zwetschen erstanden hat, sollte auf einen Zwetschenkuchen nicht verzichten. Der kann auch eingefroren und beim Auftauen wieder angewärmt werden.

Was Sie für den Zwetschenkuchen brauchen

Für den Hefeteig:

  • 125 ml Milch
  • 375 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 75 g Zucker
  • 60 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
  • 1 kräftige Prise Salz

Für den Belag:

  • 300 g Mehl
  • 200 g weiche Butter
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 200 g Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1,5 bis 1,75 kg Zwetschen

    Puristen lassen die Streusel weg und verteilen nur 4 EL Zucker und 2 EL Butter in Flöckchen auf den Früchten.

    Wie Sie den Zwetschenkuchen zubereiten

    Für den Hefeteig:

    • Die Milch lauwarm erhitzen.
    • Das Mehl in eine Schüssel geben und die Hefe in eine Mulde in der Mitte bröckeln.
    • Hefe mit lauwarmer Milch, 1 TL Zucker und etwas Mehl verrühren.
    • Den Vorteig zugedeckt 15 min an einem warmen Ort gehen lassen.
    • Übrigen Zucker, Butter in Flöckchen, Ei, Zitronenschale und Salz zum gegangenen Vorteig geben, mit Knethaken verrühren und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
    • Weitere 45 min an einem warmen Ort gehen lassen.

    Für den Belag:

    • Mehl, Butter, Mandeln, Zucker und Zimt mit den Händen zu Streuseln verreiben.
    • Zwetschen waschen, teilen, entkernen.

    Den Kuchen fertigstellen:

    • Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen.
    • Den gegangenen Teig noch einmal kneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf dem Backblech verteilen.
    • Zwetschen dachziegelartig auf Teig verteilen und mit Streuseln bedecken.
    • In vorgeheiztem Backofen bei 200 °C (Umluft 160 °C) 30 Min backen.

    Oft ist ein Blech zu viel zum direkten Verzehr. Den Kuchen in einer Gefrierbox einfrieren. Nach dem Auftauen für 5 - 10 min bei 100 °C warmbacken. Schmeckt wie frisch!