Login
Ceres Award

'Ackerbauer des Jahres': Diese Landwirte sind nominiert

Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
06.07.2016

Sie stehen fest: Die Anwärter für die Auszeichnung zum „Landwirt des Jahres“. Das sind die nominierten Kandidaten in der Kategorie „Ackerbauer des Jahres“.

Michael Reber aus Gailenkirchen

Typisch hohenlohisch setzte der Betrieb in früheren Jahren auf Schweine. So „kein Wunder geschieht“, wird dieser Betriebszweig bald auslaufen. Im Mittelpunkt stehen nun Biogas und Ackerbau. Über die Webseite www.innovativelandwirtschaft.de hält er Interessierte auf dem Laufenden, was gerade so am Hof passiert

Klaus Münchhoff aus Derenburg

Punktgenauem Ackerbau hat sich der studierte Jurist auf seinem Hof in Sachsen-Anhalt verschrieben. “Precision Farming” ist für ihn seit langem Alltag. Damit will er hohe Erträge erzielen und gleichzeitig Ressourcen und Umwelt schonen. Mehr Infos unter: www.gut-derenburg.de

Christoph Straeten aus Straelen

Bezeichnet sich selbst als Gemüsebauer mit Leidenschaft. Zehn verschiedene Freilandgemüsearten sowie Kräuter werden auf dem 100 ha Betrieb angebaut. Umweltschutz und eine nachhaltige Produktion bezeichnet er als wichtige Eckpfeiler der Unternehmensphilosophie.

Hintergrund: Ceres Award

Der Ceres Award, die Wahl zum Landwirt des Jahres, zeichnet die besten Landwirte und Landwirtinnen Deutschlands aus. Aus knapp 30 Shortlistkandidaten werden am 18. Oktober 2016 im KOSMOS Berlin im Rahmen der "Nacht der Landwirtschaft" die Sieger geehrt. Wer mit den besten Landwirten und wichtigsten Branchenvertretern ein rauschendes Fest feiern will, sollte sich jetzt Karten sichern.

Hier können Sie Tickets bestellen.

Partner in dieser Kategorie sind Horsch sowie der Verband er Landwirtschaftskammern.

Jungbauernkalender 2017: Das Fotoshooting

Auch interessant