Login
Produktneuheit

Agrando: Saatgut, Dünger und Co. online einkaufen

Agrando
Thumbnail
Amelie Grabmeier, agrarheute
am
01.08.2018

Seit Juni können Landwirte auf der Plattform Agrando Saatgut, Futter, Dünger und Pflanzenschutzmittel online einkaufen. Und das komplett gebührenfrei. Wir stellen das Startup vor.

Agrando

Agrarhandelsplattformen schießen gerade wie die Rüben nach einem Sommerregen aus dem Boden. Sie heißen myagrar, agsupply oder agra2b. Alle bieten landwirtschaftliche Betriebsmittel online ein. Seit Juni gibt es eine weitere Plattform: Agrando.

Das Besondere daran ist, dass die Plattform die Kommunikation in den Vordergrund stellt. „Wir sind die Ersten, die einen sehr detaillierten Austausch zwischen Landwirten und Landhändlern anbieten“, sagt Startup Gründer und Geschäftsführer Jonathan Bernwieser. Zusammen mit seinem Studienfreund Jonas Hueber hat er die Plattform entwickelt. 

 

Bessere Verhandlungsposition

Landwirte können auf Agrando ihre Anfragen einstellen und Angebote vergleichen. Sie können direkt mit den Landhändlern in Kontakt treten, Angebote annehmen oder weiterverhandeln. Die Plattform zeigt Landwirten auch, was ähnliche Betriebe für ein bestimmtes Produkt bezahlt haben. „Das verändert die Verhandlungsposition des Landwirts wesentlich“, sagt Bernwieser.

Wie genau Agrando funktioniert und was das mit einer weltweiten Bauerngemeinschaft zu tun hat, lesen Sie in der aktuellen August-Ausgabe des agrarheute Magazins. 

Hätten Sie's gewusst? 9 Fakten zu Getreidesaatgut

9 Fakten zur Getreidezüchtung
9 Fakten zur Getreidezüchtung
9 Fakten zur Getreidezüchtung
9 Fakten zur Getreidezüchtung
9 Fakten zur Getreidezüchtung
9 Fakten zur Getreidezüchtung
9 Fakten zur Getreidezüchtung
9 Fakten zur Getreidezüchtung
9 Fakten zur Getreidezüchtung

Mehr Themen im agrarheute Magazin

Aktuelles Heft Dezember 2018

Auch interessant