Login
Agrarhandel

Agravis gründet Bio-Tochtergesellschaft biovis agrar

am
26.07.2019
(Kommentar verfassen)

Die Agravis Raiffeisen AG hat eine eigene Tochtergesellschaft biovis agrar GmbH für das Geschäft mit Bio-Landwirten gegründet.

biovis agrar auf den Ökofeldtagen 2019

"Wir wollen im Biomarkt gemeinsam mit den Raiffeisen-Genossenschaften ein verlässlicher Partner unserer Kunden sein", sagte Agravis-Vorstandschef Dr. Dirk Köckler anlässlich der Gründung der biovis agrar GmbH.

Das Tochterunternehmen der Agravis Raiffeisen AG soll die Bereiche Futtermittel, Pflanzenbau, Technik, Agrarhandel und Getreideerfassung abdecken.

Laut Angaben des Unternehmens werden die Produkte und Dienstleistungen die Anforderungen des EU-Biosiegels und maßgeblicher Bioverbände erfüllen.

Umfangreiches Angebot für Bioerzeuger

Alles das, was wir konventionell wirtschaftenden Betrieben an Produkten und Dienstleistungen anbieten, wollen wir vollumfänglich auch Betrieben bereitstellen, die im wachsenden Feld der Bio-Landwirtschaft eine eigene wirtschaftliche Alternative sehen“, verspach Köckler.

Drei Erfassungsstandorte verfügbar

Zum Angebot der Agravis-Gruppe gehören nach eigenen Angaben seit geraumer Zeit die gemeinsame Bio-Futtermittelproduktion mit der Raiffeisen Hohe Mark Hamaland eG in der BioMühle Hamaland in Gescher/Westfalen und die Bio-Futterproduktion in Malchin.

Zudem bietet die Gruppe ein Programm an Betriebsmitteln für die Bio-Landwirtschaft an und erfasst und vermarktet Bio-Getreide. „Wir erleben in der aktuell laufenden Ernte, wie groß das Interesse unter den Bio-Landwirten ist, uns ihr Getreide anzuvertrauen“, freut sich Köckler.

Deshalb sei es aus Sicht des Unternehmens konsequent und richtig, am Standort in Halle-Trotha eine vollständig auf ökologisches Getreide ausgerichtete Erfassung aufzubauen. Aktuell stehen innerhalb der Gruppe drei Erfassungsstandorte für Bio-Getreide zur Verfügung. Die Vermarktung des Bio- Getreides kann über die Baro Lagerhaus GmbH oder den Agravis-Bereich Agrarerzeugnisse erfolgen.

Mit Material von Agravis

Öko-Feldtage 2019: Das sind die technischen Innovationen

Rotapull_Boden_und_Stoppelbearbeitung
Roll-Spurlockerer der Universität Halle
Hacke für den Frontanbau von Leibing
Häufler für Querdämme_Grimme
Sensor zur Fitnesskontrolle bei Bienen
Tellerhacke von Einböck
Pflügen und Mulchen

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant