Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Aldi Frankreich garantiert Bio-Bauern den Milchpreis für drei Jahre

Milchkuh in Frankreich
am Mittwoch, 09.02.2022 - 11:20 (1 Kommentar)

Aldi Frankreich hat mit Bio-Milchbauern eine Preisgarantie mit drei Jahren Laufzeit ausgehandelt.

Wie der Discounter bekannt gab, beträgt der fixierte Grundpreis 492 Euro je 1.000 Liter und einschließlich aller Prämien 507 Euro je 1.000 Liter Bio-Milch. Aldi Frankreich schloss die Vereinbarung mit der Molkerei Saint-Denis-de-l’Hôtel (LSDH) und der Genossenschaft Herbauges. Sie gilt für Bio-Milch, die unter den Handelsmarken von Aldi Frankreich vertrieben wird.

Molkerei-Chef Emmanuel Vasseneix erklärte, „die Biomilch befindet sich seit mehreren Monaten in einer Krise“. Es sei wichtig, gemeinsam Lösungen zu finden. Dieses erste Engagement von Aldi Frankreich für die Biomilch müsse wegweisend werden.

Genossenschaft spricht von fairem Preis

Guillaume Voineau, Vorsitzender der Genossenschaft Herbauges, sagte: „Die Biomilchbauern der Genossenschaft Herbauges sind stolz darauf, an diesem dreiseitigen Abkommen beteiligt zu sein, das die Erzeuger den Verbrauchern näherbringt und umgekehrt.“ Die Biobranche sei nicht mehr nur eine Nische, unterstrich Voineau. Alle Akteure garantierten die Qualität und die Rückverfolgbarkeit der Produkte – mit einem fairen Preis für jedes Glied der Lieferkette bis hin zum Verbraucher.

Aldi Frankreich kauft angeblich zu 100 Prozent Milch aus Frankreich

Nach eigenen Angaben bezieht Aldi Frankreich die in seinen 1.300 Filialen vertriebene Milch ausschließlich aus Frankreich. Handelsmarken machen mehr als 90 Prozent der Milchprodukte in den Regalen aus. Im Februar 2021 hatte Aldi Frankreich angekündigt, die Marken „FaireFrance“ und „C’est qui le Patron?!“ zu listen.

Die Molkerei LSDH ist ein privater Milchverarbeiter mit einem jährlichen Umsatz von rund 800 Mio. Euro. Die Agrargenossenschaft Herbauges zählt 425 Mitglieder und erwirtschaftet jährlich 65 Mio. Euro Umsatz. Etwa 10 Prozent der Milcherzeugung ihrer Mitglieder wird von biologisch wirtschaftenden Betrieben produziert.

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...