Login
Molkereibranche

Belgischer Käsehändler kauft Milchwerk Bad Wörishofen

Thumbnail
Josef Koch, agrarheute
am
03.04.2019

Der belgische Käsegroßhändler Vache Bleue hat das Käsewerk Bad Wörishofen von Arla Foods übernommen. Die Belgier sind neu in der Käseproduktion.

Das belgische Privatunternehmen Vache Bleue hat am 1. April 2019 den Kauf des im bayrischen Bad Wörishofen ansässigen Käsewerks von der europäischen Molkereigenossenschaft Arla Foods abgeschlossen.

Darüber hinaus hat Vache Bleue auch alle Anteile des französischen Käseverarbeiters Martin Sengelé Produits Laitiers in Muhlbach-sur-Munster, einem 100-prozentigen Tochterunternehmen von Arla Foods, übernommen.

Nach dem rechtlichen Übergang gehören beide Unternehmen jetzt zur neu gegründeten belgischen Vache Bleue Gruppe.

Milchwerk firmiert als GmbH

Der Vache Bleue Groupe SPRL gehören neben der neu gegründeten Milchwerk Bad Wörishofen GmbH auch die Schwestergesellschaften Sengelé SAS und Vache Bleue SA mit ihren Töchtern Frigoway und Vache Bleue Frankreich an.

Vache Bleue Geschäftsführerin Free Vroome ist glücklich, dass alle Mitarbeiter aus Produktion und Verwaltung dem Unternehmen nach dem Betriebsübergang treu bleiben.

„Wir freuen uns über 73 qualifizierte und motivierte neue Mitarbeiter“, so Vroome. „Mit der Gründung der neuen Vache Bleue Gruppe haben wir die Voraussetzungen geschaffen, unsere Geschäfte auszubauen und darüber hinaus weiter profitabel zu wachsen“, so Vroome.

Auch interessant