Login
Agrarhandel

Cargill erweitert sein Futtermittelgeschäft

Pelletfutter für Küken
Thumbnail
Norbert Lehmann, agrarheute
am
31.10.2017

Cargill übernimmt den Tiergesundheits-Spezialisten Diamond V. Damit baut der Rohstoffkonzern sein Futtermittelgeschäft konsequent aus.

Das US-Unternehmen Diamond V bietet weltweit Produkte zur Verbesserung der Tiergesundheit, zur Leistungssteigerung und für die Nahrungsmittelsicherheit an. Cargill will die Marke Diamond V erhalten.

Den Kaufpreis gaben die beiden Parteien nicht bekannt. Die Akquisition soll im Januar 2018 abgeschlossen werden, vorausgesetzt, die zuständigen Wettbewerbsbehörden genehmigen die Übernahme.

Cargill expandiert weltweit

Cargill hatte erst im Juli eine strategische Partnerschaft mit Delacon angekündigt, einem führenden Hersteller von pflanzlichen Futtermittelzusätzen. Damit hat sich der Agrarrohstoffhändler nach eigenen Angaben eine marktführende Position am Weltmarkt für Futterzusatzstoffe aufgebaut.

Weitere Akquisitionen betrafen im September die US-Futtermühle Southern States Cooperative sowie in der vorigen Woche den brasilianischen Rinderfutterproduzenten Integral Animal Nutrition. Auch in Thailand expandiert Cargill sein Futtermittelgeschäft durch den Zukauf eines Mischfutterherstellers.

Digitale Innovationen bei Cargill

Doch Cargill investiert nicht nur in die klassische Futtermittelindustrie. Das Unternehmen entwickelt auch eine ganze Reihe von digitalen Anwendungen für den Tierhalter.

Wie das Fachmedium AgFunder News berichtet, ist „Dairy Enteligen“ das erste Instrument dieser Cloud-basierten Programme. Es soll den Milchviehhalter in der Herdenführung unterstützen. Dairy Inteligen wurde in Italien und Spanien in einer ersten Version in den Markt eingeführt. Die zweite Version soll in Kürze in den USA starten. In einer Ausbaustufe soll die manuelle Dateneingabe durch eine automatische, sensorgesteuerte Datenerfassung abgelöst werden.

Cargill strebt auch in diesem Geschäftsbereich ein schnelles Wachstum an. Darum gehören Akquisitionen von Start-up-Unternehmen zur Unternehmensstrategie. Eine Übernahme in diesem Bereich könnten noch im laufenden Jahr Wirklichkeit werden.

Auch interessant