Login
Russland

Dürrs Ekosem-Agrar eröffnet 6.000er-Milchviehstall in Sibirien

Milchviehstall von Ekosem-Agrar in Nowosibirsk
am
14.06.2019
(Kommentar verfassen)

Die Ekosem-Agrar AG hat im sibirischen Nowosibirsk ihre bislang größte Milchviehanlage mit Platz für 6.000 Milchkühe errichtet.

Stefan Dürr

Wie das Unternehmen mitteilte, umfasst die Milchviehanlage unter anderem sechs Ställe für je 1.000 Milchkühe, zwei große Melkkarusselle für je 72 Kühe sowie eine Kühlanlage für 240 Tonnen Milch. Bei Vollauslastung wird ein Milchoutput von rund 180 Tonnen pro Tag erreicht.

Stefan Dürr, Vorstandsvorsitzender und Hauptaktionär der Ekosem-Agrar AG sagte anlässlich der Eröffnung: „Die neu errichtete Anlage in Nowosibirsk ist eine der größten und modernsten Milchviehanlagen weltweit. Damit setzen wir Maßstäbe in Sachen effizienter Milchproduktion und können unseren Milchoutput in der Region auf etwa 400 Tonnen pro Tag nahezu verdoppeln.“

15 neue Anlagen mit staatlichen Zuschüssen im Bau

Derzeit baut Ekosem-Agrar in dieser Region noch eine weitere Milchviehanlage für 3.550 Milchkühe. Damit wird sich die Zahl der Milchkühe der Gruppe in der Region Nowosibirsk von heute rund 12.900 auf ca. 17.000 Tiere im Jahr 2020 erhöhen.

Insgesamt baut die Gruppe aktuell 15 Anlagen in sieben Regionen Russlands, mit einer Gesamtkapazität für rund 50.000 Milchkühe. Alle Anlagen unterliegen dem Förderprogramm der russischen Regierung mit nicht rückzahlbaren Zuschüssen und zinsgünstigen Investitionskrediten.

Zum Jahresende 2019 wird die Milchkuhherde von Ekosem-Agrar voraussichtlich die Marke von 100.000 Tieren überschreiten, mit einer Jahresmilchleistung von über 800.000 Tonnen.

Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Juli 2019
Jetzt abonnieren

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant