Login
„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“

Edeka präsentiert: Leere Regale ohne Importe

Leere Regale im Edeka - Aktion gegen Rassismus
Martina Hungerkamp/dlz agrarmagazin
am
21.08.2017

Mit leergeräumten Regalen macht ein Edeka in der Hamburger Hafencity deutlich, wie es in Deutschland ohne Vielfalt aussähe.

Wohin man blickt: Gähnend leere Regale. Ein Edeka in der Hamburger Hafencity hat alle Lebensmittel aus den Regalen geräumt, die importiert werden. Stellen Sie sich vor: Mangos aus Asien, Pfifferlinge aus Russland, aber auch Tomaten aus den Niederlande, Rindfleisch aus Argentinien oder Wein aus Spanien. Auf all diese Lebensmittel müssten wir verzichten, wenn es keine Importe mehr gäbe. Dies wollte der Lebensmittelhändler seinen Kunden bewusstmachen und ein Zeichen gegen Rassismus und Fremdenhass setzten. Dazu wurden Schilder mit Sprüchen wie „So leer ist ein Regal ohne Ausländer“ oder „Unsere Auswahl kennt heute Grenzen“ aufgestellt.

Bekannt wurde die Aktion, nachdem die Weiße Rose Gemeinschaft Bilder auf facebook veröffentlicht hat.

Auch interessant