Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Mineraldünger

Eurochem eröffnet neues Düngerwerk in Russland

am Montag, 12.08.2019 - 10:11

Einer der weltweit größten Düngemittelhersteller, die Eurochem AG, eröffnet ein neues Werk zur Herstellung von Mineraldünger in Russland. Neben der Produktion von Ammoniak werden in einem angrenzenden Werk auch Phosphor und Schwefel synthetisiert.

Die Eurochem AG, der weltweit fünftgrößte Hersteller von Düngemitteln, hat in Kingisepp, Russland, nahe der Grenze zu Estland ein neues Werk zur Herstellung von Ammonium (NH4) eröffnet. Ammonium ist die Basis nitrathaltiger Dünger. Die Produktionskapazität beläuft sich laut Werksleiter Ilya Belodorodov auf 1 Mio. Tonnen Ammonium pro Jahr. Die Investitionskosten betragen bisher 1 Mrd. Euro, im Juni wurde das Werk offiziell in Betrieb genommen.

Damit sei das Werk zu 100 Prozent selbst versorgt mit Ammonium, berichtete Belodorodov vor europäischen Agrarjournalisten. Etwa 25 Prozent des Ammoniums werde an Drittparteien abgegeben. In Deutschland und in Bezug auf das Gesamtportfolio ist die Eurochem AG laut eigenen Angaben unter den Top 3 Düngemittellieferanten. Im Wirtschaftsjahr 2018 erwirtschaftete der Konzern weltweit 5,6 Milliarden US-Dollar Umsatz.

Gewinnung von Ammoniak

In Kingisepp, wie auch überall sonst auf der Welt, wird Ammoniak mittels dem Haber-Bosch-Verfahren aus Luft und Wasser synthetisiert. Eurochem benutzt hier aus Gründen der Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung aufbereitetes Abwasser. So funktioniert es:

Reaktionen auf das EU-Düngerecht

Eurochem verkauft rund 30 Prozent der Düngemittel nach Europa. Als Reaktion auf die Bestrebungen der EU, den Nährstoffeintrag in die Umwelt zu minimieren, bietet der Konzern den stabilsisierten N-Dünger ENTEC 26 an. Im Vergleich zu nicht stabilisierten Stickstoffdüngern reduziere ENTEC 26 die Lachgasemissionen um 73 Prozent. Zudem arbeitet die Eurochem AG an weiteren umweltschonenden und innovativen Düngemittteln. Genauere Angaben machte das Unternehmen dazu aber noch nicht.

So stellt Eurochem Dünger in Russland her

Eurochem AG Düngemittelwerk Russland
Eurochem AG Kingisepp Gefrierturm
Eurochem AG Werk Phosphorit
Schwefel Eurochem AG
Eurochem Ag Ilya Belodorodov
Eurochem AG eurpäische Agrarjournalisten
Endprodukte Eurochem AG
Eurochem AG Ammonium-Transportzüge