Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Cyberangriff

Hackerangriff legt Molkerei in Österreich lahm

Hacker Cyberangriff Cyberattacke
am Donnerstag, 24.06.2021 - 08:11 (1 Kommentar)

Österreichs drittgrößte Molkerei ist einem Hackerangriff zum Opfer gefallen. Die Produktion von Salzburgmilch steht still.

Wie das Unternehmen gestern (23.6.) bekannt gab, sind in der Molkerei durch den Cyberangriff alle IT-Systeme ausgefallen. Sämtliche Unternehmensbereiche wie Produktion, Logistik und Kommunikation seien betroffen. Die Produktion steht seit Dienstagnacht still.

Die Molkerei arbeitet nach eigenen Angaben gemeinsam mit Spezialisten an der Behebung des Problems. Der Normalbetrieb werde aber frühestens im Laufe des heutigen Tages (24.6.) wiederhergestellt werden können.

Hackerangriffe auf Unternehmensdaten nehmen zu

Die Salzburgmilch verarbeitet pro Jahr knapp 290 Millionen Kilogramm Milch. Die Produkte werden zu 46 Prozent exportiert. Ob der Ausfall der Molkerei auch die Milcherfassung bei den Landwirten tangiert, ließ das Unternehmen vorerst offen.

Hackerangriffe auf Unternehmen verschiedener Branchen nehmen derzeit weltweit zu. Meist steht dahinter der Versuch, Lösegeld für die Wiederherstellung der Daten zu erpressen. Erst Mitte Juni war die Produktion in mehreren Fleischfabriken des weltgrößten Schlachtkonzerns JBS in den USA und Australien durch Cyberkriminelle gestoppt worden. JBS räumte ein, den Erpressern ein Lösegeld von umgerechnet über 9 Mio. Euro gezahlt zu haben.

Die hessische Einzelhandelskette tegut wird ebenfalls bereits seit Wochen erpresst, will mit den Hackern aber nicht verhandeln.

Mit Material von dpa
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe Juli 2021
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
cover_agrarheute_magazin.jpg

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...