Login
Molkereien

Hochland kauft sich bei griechischem Feta-Spezialisten ein

Feta
am
04.01.2019

Die Allgäuer Molkerei Hochland SE übernimmt 25 % der Anteile am griechischen Feta-Hersteller „Greek Family Farm“.

Das Unternehmen mit Sitz in Almyros beliefert den Allgäuer Käsehersteller bereits seit 2015 mit griechischem Feta. Darüber hinaus stellt es Feta sowie Ziegenkäse hauptsächlich für Europa, die USA und den australischen Markt her und handelt mit Milch, Schafen und Futtermitteln. Nach eigenen Angaben verfügt Greek Family Farm über eine jährliche Produktionskapazität von 5.500 t Käse.

Feta für die Hochland-Marke Patros

Die Partnerschaft zwischen Hochland und Greek Family Farm soll mit der Übernahme der Anteile noch enger werden. Das Allgäuer Unternehmen sichert sich auf diese Weise griechischen Feta für seine Marke Patros. Die griechischen Partner stärken sich für künftige Investitionen und möchten die Marketing- und Produktionskompetenz von Hochland nutzen.

Der im Jahr 2000 gegründete Feta-Hersteller ist in Privatbesitz. Die verbleibenden 75 Prozent der Anteile bleiben in der Hand der bisherigen Gesellschafter, so Hochland.

Der Vertrag wurde kurz vor Weihnachten unterzeichnet. Er steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung. Die Entscheidung wird bis Ende Januar 2019 erwartet.

Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Auch interessant