Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Molkereibranche

Hochwald übernimmt Mehrheit bei Almil AG

am Montag, 22.07.2019 - 16:07

Jetzt ist es offiziell. Hochwald wird die Mehrheit bei Almil AG übernehmen. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen. Das steckt hinter dem Deal.

Die Molkerei Hochwald will ab 1.Januar 2020 die Mehrheitsbeteiligung bei Almil AG erwerben. Bereits vergangene Woche, am 17. Juli 2019 haben der Eigentümer der Almil AG und Hochwald Foods GmbH einen Vertrag für eine Mehrheitsbeteiligung an der Almil AG unterzeichnet. Bisheriger Almil Eigentümer ist Manfred Leonhardt.
Noch müssen aber die Kartellbehörden die Übernahme genehmigen, teilt Hochwald auf agrarheute-Anfrage mit.

Für einige Milcherzeuger in Rheinland-Pfalz hat der Einstieg von Hochwald eine besondere Brisanz. Sie sind ehemalige Mitglieder bei Hochwald und hatten aus Unzufriedenheit über Hochwald gekündigt. Zwischenzeitlich wechselten sie zur Berliner Milcheinfuhr-Gesellschaft (BMG), die dann aber im Frühjahr 2018 Insolvenz anmelden musste. Kurzfristig holte dann Almil die Milch auf deren Höfen ab.

In den vergangenen drei Monaten hatte Almil beim Milchpreis einen überraschenden Logistikabzug von zwei Cent je Kilogramm Milch vorgenommen, der aber nachgezahlt werden soll. Milcherzeuger spekulierten daher über finanzielle Engpässe des Milchhändlers.

Keine direkte Übernahme von Standorten

Bereits im Vorfeld hat ein Aushang im Almil-Standort in Weiding für Unruhe gesorgt. Dort war nach Berichten des Oberbayerischen Volksblatt (OVB) zu lesen, dass ALMIL einen neuen Eigentümer suche. Nun herrscht Klarheit. Das Interessante daran ist, dass Hochwald vor rund einem Jahr seinen Standort im oberbayerischen Weiding an ALMIL verkauft hatte.

Auf unsere Nachfrage, was Hochwald mit dem Standort Weiding plant, heißt es aus der Unternehmenszentrale: "Mit Abschluss des Kaufvertrages erfolgt keine direkte Übernahme von Produktionswerken durch Hochwald. Die Almil AG bleibt weiterhin als eigenständiges Unternehmen bestehen und wird weiterhin im Rahmen der bestehenden Verträge Rohmilch ankaufen."

Die Almil AG hab sich auf den Handel und die Produktion von funktionell hochwertigen Milchingredienzen und Dauermilchprodukten spezialisiert, Hochwald ergänze mit dieser Beteiligung seine Kapazitäten im Tradingbereich. Zudem sichere sich die Molkerei eine höhere Flexibilität bei den Rohstoffströmen sowie eine deutliche Reduzierung der Abhängigkeit vom Spotmarkt.