Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

20 Jahre QS

Nachhaltigkeit und Klima als neue Themen für das QS-System

Pflügender Landwirt
am Mittwoch, 06.10.2021 - 05:10 (Jetzt kommentieren)

Das QS-System will sich breiter aufstellen. Nachhaltigkeit und Klimaschutz könnten neue Schwerpunkte werden.

Dr. Alexander Hinrichs

Am 13. Oktober 2021 feiert das QS-Prüfsystem sein 20-jähriges Bestehen. Geboren aus der BSE-Krise, hat sich das System seither der Qualitätssicherung von Lebensmitteln vom Landwirt bis zur Ladentheke gewidmet. Unter dem neuen Geschäftsführer Dr. Alexander Hinrichs will das QS-System nun neue Themenschwerpunkte in Angriff nehmen.

Auch in Zukunft soll die Qualitätssicherung von Lebensmitteln das oberste Ziel der QS Qualität und Sicherheit GmbH sein, versicherte Hinrichs gestern (5.10.) in einer digitalen Pressekonferenz anlässlich des Firmenjubiläums. Aber der neue Geschäftsführer, der diese Position Anfang Mai von seinem Vorgänger Dr. Hermann-Josef Nienhoff übernommen hat, sieht die Zeit gekommen, dass sich das QS-System zusätzlichen, neuen Aufgabenfeldern zuwendet.

Ähnliche Lösungen wie sie mit der Initiative Tierwohl (ITW) gegründet worden seien, könne er sich auch im Bereich Nachhaltigkeit, Klimaschutz oder Umweltschutz vorstellen, sagte Hinrichs. Entsprechende Arbeitsgruppen wurden bereits gegründet. Die Gremien prüfen derzeit den Aufbau neuer QS-Module.

QS will in der Landwirtschaft "keine Politik durchsetzen"

Hinrichs wollte sich nicht festlegen, wie vielleicht in fünf Jahren Klimaschutzkriterien für landwirtschaftliche Betriebe innerhalb des QS-Systems aussehen könnten. Klar sei aber, dass Klima- und Umweltschutz künftig für die Qualitätssicherung von Lebensmitteln wichtige Maßstäbe seien.

Das QS-System wolle sich mit den Bedürfnissen des Marktes, der Unternehmen und Verbraucher weiterentwickeln, führte Hinrichs weiter aus, der bis Ende April als ITW-Geschäftsführer fungierte. Zugleich betonte er, das QS-System werde nicht dafür zur Verfügung stehen, eine bestimmte Politik durchzusetzen.

Verbraucher bewerten Lebensmittelsicherheit in Deutschland positiv

Lebensmittelsicherheit

Nach eigenen Angaben gehören dem QS-System zurzeit über 180.000 Systempartner im In- und Ausland an, davon rund 160.000 in der Fleischwirtschaft sowie 37.000 im Bereich Obst, Gemüse und Kartoffeln. Zahlenmäßig am stärksten vertreten ist die Erzeugerstufe mit mehr als 133.000 Teilnehmern.

Etwa 95 Prozent des Schweine- und Geflügelfleischs, das im deutschen Einzelhandel verkauft wird, ist QS-zertifiziert. Beim Rindfleisch beträgt die Marktdurchdringung 85 Prozent und bei Obst, Gemüse und Kartoffeln aus Deutschland sind es 90 Prozent.

Gemäß einer von QS in Auftrag gegebenen forsa-Umfrage vom August haben rund drei Viertel der Verbraucher in Deutschland großes Vertrauen in die Sicherheit von Lebensmitteln. 78 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass sich die Situation rund um sichere Lebensmittel in Deutschland in den letzten Jahren gefestigt beziehungsweise gebessert habe. Für Hinrichs bestätigt das Vertrauen der Verbraucher das gemeinschaftliche Engagement der QS-Systempartner.

Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe Oktober 2021
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
cover_agrarheute_magazin_1634481001.jpg

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...