Login
Schlachtereien

Polen prüft Großübernahme durch Smithfield

Schweineschlachtung in China
© landpixel/Mühlhausen
von am
31.01.2018

Die polnische Wettbewerbsbehörde prüft einen Zusammschluss der beiden größten polnischen Schweineschlachter Smithfield und Pini Polonia.

Die kartellrechtliche Prüfung der Übernahme des Schlachtunternehmens Pini Polonia durch den Konzern Smithfield Foods wurde von der EU-Kommission jetzt an das polnische Amt für Wettbewerb und Verbraucherschutz (UOKiK) verwiesen.

Die Brüsseler Behörde begründete dies damit, dass die Transaktion keine Auswirkungen auf Märkte außerhalb Polens habe und das UOKiK über die notwendigen Kenntnisse und Erfahrungen für die Beurteilung dieser Übernahme verfüge. Die polnischen Wettbewerbshüter hatten die EU-Kommission Mitte Dezember darum gebeten, den Fall selbst zu prüfen.

Zwei Marktführer wollen sich zusammenschließen

Die Akquisition war von Smithfield und Pini Polonia am 27. November 2017 in Brüssel angemeldet worden. Der Kommission zufolge bestätigen die von der polnischen Behörde vorgebrachten Nachweise, dass die Transaktion lediglich den Wettbewerb in der Schweineschlachtung in Polen betrifft. Dort sind Smithfield und Pini Polonia derzeit Marktführer.

Über Smithfield Foods und Pini Polonia

Smithfield Foods ist eine mittelbare, 100-prozentige Tochtergesellschaft der chinesischen WH Group Limited. Das Unternehmen ist in den Vereinigten Staaten, in Mexiko, Polen, Rumänien und im Vereinigten Königreich vor allem in der Schweineschlachtung und Verarbeitung tätig.

Pini Polonia betreibt einen Schweineschlachthof im polnischen Kutno mit einer Wochenkapazität von 80.000 Tieren. Laut eigenen Angaben hält das Unternehmen einen Anteil von 30 % am polnischen Markt.

Mit Material von Agra-Europe

Top 9 der weltweit größten Schlachtunternehmen

Vion-Gebäude
Platz 9: Vion: Mit knapp 10 Millionen geschlachteten Schweinen im Jahr 2016 erreichte die Vion Food Group Platz 9 der weltweit größten Schlachtunternehmen. © Creative Commons/Thomas Nugent
Logo Hormel Foods
Platz 8: Den achten Platz sicherte sich das US-amerikanische Schlachtunternehmen Hormel Food mit rund 13 Millionen Schweineschlachtungen im Jahr 2016. © Werkbild
Logo Yurun Group
Platz 7: Die Yurun Group aus China belegt im Jahr 2016 den siebten Platz der weltweit größten Schlachtunternehmen. © Werkbild
Gebäude der Wen's Food Group
Platz 6: Auch den sechsten Platz konnte sich ein chinesisches Unternehmen sichern: Die Wen's Food Group schlachtete im Jahr 2016 rund 17 Millionen Schweine. © Wen's Food Group
Werksgebäude des Unternehmens Tönnies
Platz 5: Unter die Top 5 der weltweit größten Schlachtunternehmen hat es die deutsche Firma Tönnies mit rund 18 Millionen geschlachteten Schweinen im Jahr 2016 geschafft. © Werkbild
Logo Tyson Foods
Platz 4: Das US-amerikanische Unternehmen Tyson Foods sicherte sich mit 21,6 Millionen geschlachteten Schweinen im vergangenen Jahr den vierten Platz. © Tyson Foods
LKW von JBS
Platz 3: Den dritten Platz erreichte das brasilianische Unternehmen JBS, das auf 24 Millionen Schlachtungen im Jahr 2016 kam. © Werkbild/JBS
Fleischzerlegung bei Danish Crown
Platz 2: Die Silbermedaille unter den weltweit größten Schlachtbetrieben sicherte sich Danish Crown mit 25 Millionen geschlachteten Schweinen im Jahr 2016. © Werkbild
Logo WH-Group
Platz 1: An der Spitze der weltweit größten Schlachtbetriebe steht die WH-Group, zu der auch Smithfield aus den USA gehört. Mit 51,8 Millionen Schlachtungen im Jahr 2016 bleibt dieser Platz unangefochten. © Werkbild
Auch interessant