Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Südzucker bestätigt verbessertes Ergebnis

Südzucker Fabrik
am Donnerstag, 14.05.2020 - 13:03 (Jetzt kommentieren)

Die Südzucker AG hat heute die bereits im April angekündigte Ergebniserholung im Geschäftsjahr 2019/20 bestätigt.

Der Südzucker-Vorstandsvorsitzende Dr. Niels Pörksen

Den endgültigen Zahlen zufolge stieg das operative Ergebnis von nur 27 Mio Euro im Vorjahr auf 116 Mio Euro. In den Firmenjahren 2016/17 und 2017/18 hatte diese Kennzahl allerdings noch jeweils mehr als 400 Mio Euro betragen.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich zuletzt um 125 Mio Euro auf 353 Mio Euro. Beim Ergebnis der Betriebstätigkeit stand zum Jahresabschluss ein Überschuss von 48 Mio Euro, nach einem Fehlbetrag von 761 Mio Euro im Geschäftsjahr 2018/19. Der Umsatz sank indes um 1,2 % auf 6,67 Mrd Euro.

Zuckererzeugung deutlich geringer

Die Geschäftsführung begründete den Umsatzrückgang vor allem mit der negativen Entwicklung im Segment Zucker, dessen Erlöse 2019/20 im Vorjahresvergleich um 12,8 % auf 2,26 Mrd Euro schrumpften.

Außerdem habe sich hier - wie erwartet - ein operativer Verlust von 236 Mio Euro ergeben, nach einem Minus von 239 Mio Euro im Vorjahr.

Als Ursachen wurden das nicht kostendeckende Preisniveau auf dem EU-Zuckermarkt und eine deutlich geringere Absatzmenge genannt. Die Zuckererzeugung im Konzern sei im Berichtsjahr gegenüber dem Vorjahr um 200 000 t auf 4,5 Mio t gesunken.

Gute Geschäfte mit Spezialitäten und Cropenergies

Dem Geschäftsbericht zufolge erhöhte sich der Umsatz im Segment Spezialitäten 2019/20 im Vergleich zu 2018/19 absatzbedingt um 8 % auf 2,41 Mrd Euro. Das operative Ergebnis stieg hier um 21,8 % auf 190 Mio Euro.

Die Sparte CropEnergies hatte bereits gestern für das operative Ergebnis einen Rekord von 104 Mio Euro gemeldet, was einem Plus von 71 Mio Euro entspricht. Dieser Anstieg wurde vor allem mit deutlich höheren Ethanolerlösen begründet.

Prognose bestätigt

Allerdings war das operative Ergebnis 2019/20 im mit der Agrana zusammengelegten Segment Frucht rückläufig; hierfür weist die Südzucker gegenüber dem Vorjahr ein Minus von 25 % auf 58 Mio Euro aus, obwohl der Erlös um 0,5 % auf 1,19 Mrd Euro stieg.

Mit Blick auf die weitere Geschäftsentwicklung gab sich das Unternehmen weiterhin verhalten optimistisch und bestätigte seine Prognose vom April für das operative Konzernergebnis 2020/21, das in einer Bandbreite von 300 Mio Euro bis 400 Mio Euro liegen soll.

Mit Material von AgE

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...