Login
Schlachtindustrie

Tönnies übernimmt britischen Schlachter C&K Meats

Zerlegung bei Tönnies
Thumbnail
Norbert Lehmann, agrarheute
am
03.05.2019

Die Tönnies Unternehmensgruppe hat den britischen Schlacht- und Zerlegebetrieb C&K Meats übernommen.

Tönnies setzt damit seine angekündigte Stärkung auf dem britischen Markt fort. Nach der Übernahme des Veredelungsbetriebs „Riverway Foods“ im Jahr 2018 folgt mit C&K Meats ein Unternehmen, dass sich auf die Schlachtung und Zerlegung von Schweine und Rinder spezialisiert hat.

„Wir haben uns im britischen Markt in den vergangenen Jahren fest etabliert und wollen weiter wachsen“, sagt Carsten Jacobsen, verantwortlich für Großbritannien in der Tönnies Unternehmensgruppe. „Mit C&K Meats konnten wir nun einen Partner gewinnen, der unsere Stärke weiter ausbaut und das Potenzial hat weiter zu wachsen.“

Vertikale Integration soll fortgesetzt werden

Die Brüder Kevin und Chris Burrows haben C&K Meats 1994 gegründet. Das schnell wachsende Unternehmen hat 2010 eine neue Produktionsstätte in Eye, Suffolk eröffnet. Heute beschäftigt das Unternehmen über 100 Mitarbeiter.

„Wir wollen die vertikale Integration in Großbritannien weiter fortsetzen“, so Jacobsen. „Mit C&K Meats haben wir dafür einen hervorragenden Partner gefunden, der weiteres Wachstum ermöglichen wird.“

Top 9 der weltweit größten Schlachtunternehmen

Vion-Gebäude
Logo Hormel Foods
Logo Yurun Group
Gebäude der Wen's Food Group
Werksgebäude des Unternehmens Tönnies
Logo Tyson Foods
LKW von JBS
Fleischzerlegung bei Danish Crown
Logo WH-Group
Auch interessant