Login

Das Beste aus der agrarheute-Februarausgabe

Schneebild mit agrarheute-Cover
© aheu
von am
30.01.2018

Liebe Leserinnen und Leser, Henrik ist Landwirt mit Leib und Seele. Doch eines Tages brach er zusammen. Burnout lautete die Diagnose. Dass Burnout keine Schwäche ist und viele weitere spannende Themen, lesen Sie in der neuen agrarheute.

Unsere besten Stücke aus dem agrarheute-Magazin

erschöpfter Mann im Stall
© veränderung jetzt

Burnout ist keine Schwäche

Die Sorge um Betrieb und Familie sowie der zunehmende gesellschaftliche Druck machen Landwirt Henrik schwer zu schaffen. Peter Jantsch, Agraringenieur und systemischer Coach, hat sich mit der Früherkennung von Burnout-Signalen beschäftigt und gibt Tipps zur Vorbeuge. Er betont: "Burnout ist eine ernste Erkrankung und keine persönliche Schwäche."

Milch gegen Münze

Drei Landwirte erzählen ehrlich und offen über ihre praktischen Erfahrungen mit Milchautomaten. Erfahren Sie, worauf Sie bei einer Milchtankstelle achten müssen und welche Fördermöglichkeiten es gibt.

Warum sich der Schweinemarkt gedreht hat

Viel Zeit hatten die Schweinehalter nicht, um Reserven anzulegen. Die Aussichten für 2018 sind alles andere als gut. Marktexperte Dr. Olaf Zinke beschreibt, worauf sich Schweinehalter einstellen müssen.

Die besten Stücke aus agrarheute "Pflanze und Technik"

Drillmaschine von Kuhn
© Josef Müller

Im Test: Drillkombination von Kuhn

Wie macht sich die 3-Meter-Drillkombination von Kuhn? Unsere Redakteure haben eine Vorserienmaschine auf rund 120 Hektar in Weizen, Gerste und Zwischenfrucht getestet und sind beeindruckt. Warum das so ist, lesen Sie in unserer Februarausgabe.

Fungizideinsatz: So können Sie bares Geld sparen

Feste Spritzpläne sind ein Tabu beim Fungizideinsatz im Getreide! Nehmen Sie sich die Zeit und werfen Sie einen genauen Blick auf Ihre Risikoschläge. Lesen Sie in unserer agrarheute Pflanze + Technik, wann Sie bares Geld sparen können.

 

    Die besten Stücke aus agrarheute "Schwein" und "Rind"

    Landwirt im Schweinestall
    Dank der Fermentation sind die Schweine fitter - davon ist Andreas Averkamp überzeugt. © Philipp Eberstein

      So senkt Schweinehalter Averkamp die Futterkosten

      Seit etwa einem Jahr verfüttert Familie Averkamp fermentierten Weizen und Raps. Das hatte besondere Auswirkungen auf die Futterkosten und die Tiergesundheit.

      Darum teilt Landwirt Kunath seine Rinder

      Jan-Philip Kunath ist begeisterter Highlandzüchter und Mitbegründer des Vereins Weidelandschaften in Osnabrück. Im Projekt Cowsharing versucht er, Stadtbewohnern die Landwirtschaft und besonders die Rinderhaltung nahezubringen. Dabei beteiligen sich Städter an Rindern und müssen diese auch versorgen. Die Belohnung: leckeres Rindfleisch!

      Die besten Stücke aus agrarheute "Energie"

      Biogasanlage im Getreidefeld
      © Adobestock

      Jetzt die Zukunft planen

      Lernen von Biogasbetreibern, die im ersten Ausschreibungsverfahren gewonnen haben: Mit diesen Tipps werden Sie fit für den Wettbewerb.

      Straßengrün als Energiequelle

      Straßenbankette, Sportplätze oder Verkehrsinseln werden nicht landwirtschaftlich genutzt – aber Biomasse fällt an. So kann in Zukunft das Landschaftspflegematerial veredelt werden kann.

      Mehr Themen im agrarheute Magazin

      Aktuelles Heft Februar 2018

      agrarheute-Cover Februar 2018
      agrarheute-Cover Pflanze+Technik Februar 2018
      Auch interessant