Login
Umfrage

Das sind die 5 größten Sorgen der Landwirte

agrarheute/aiz
am
02.11.2015

Welche Themen beschäftigen die Landwirte täglich? Man könnte vermuten, dass die Bürokratie einen prominenten Platz einnimmt. Das Ergebnis unserer Umfrage sieht aber ganz anders aus.

Agrarheute wollte von Landwirten aus ganz Deutschland wissen, wo der Schuh drückt. Die teilnehmenden Landwirte der Umfrage sind sowohl Pflanzenbauer als auch Schweinehalter. Die Betriebsgrößen der Befragten sind ganz unterschiedlich und reichen von unter 10 Hektar bis über 500 Hektar. Obwohl Landwirte mit unter 10 Hektar und über 500 Hektar ganz klar die Ausnahme darstellten. Was die Landwirte jeden Tag beschäftigt, erfahren Sie hier, aufgelistet nach der Häufigkeit der Antworten.

5. Herdenmanagement Schwein

37,23 Prozent der Landwirte gaben an, dass Sie sich täglich mit dem Herdenmanagement auseinandersetzen. Hierbei beschäftigt die Schweinehalter vor allem die Planung und Koordinierung der anfallenden Aufgaben wie z.B. die Futtermittelberechnung, die Auswahl schlachtreifer Tiere oder die Behandlung der Tiere.

4. Erzeugerpreise

Die Entwicklung der Erzeugerpreise ist ebenfalls unter den Top-Five, wenn man das bei Sorgen so nennen darf. 39,9 Prozent der Befragten machen sich täglich Gedanken über die jeweils relevenaten Erzeugerpreise. Hinzu kommt die Frage, wie man auf entsprechende Entwicklungen als Unternehmer reagieren soll.

3. Dokumentation

41,46 Prozent der Befragten beschäftigen sich täglich mit der Frage, wie dokumentiere ich Ereignisse, Auffälligkeiten und Aktivitäten im Stall.

2. Betriebsführung

Die klassische Organisation und Führung des Betriebes landet mit 50,08 Prozent auf dem 2. Platz. Knackpunkt dabei ist zum einen die Planung der Aufgabenverteilung sowie die Angst den Überblick zu verlieren.

1. Wetter

An erster Stelle des täglichen Interesses oder auch der täglichen Sorge steht etwas, was man nicht beeinflussen kann, nämlich das Wetter. 91,42 Prozent der befragten Landwirte beschäftigen sich täglich mit der Frage: Wie wird das Wetter in den nächsten Tagen aber auch in den kommenden Stunden.

Schweinemast: 10 Tipps für mehr Tierwohl im Stall

Auch interessant