Login
Mecklenburg-Vorpommern

Agrarumweltmaßnahmen: Dafür können Sie noch Anträge stellen

Blühstreifen mit Sonnenblumen
Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
25.10.2017

Mecklenburg-Vorpommern hat die Förderperiode für Agrarumweltmaßnahmen um ein Jahr bis 2022 verlängert. Neuanträge sind für folgende Maßnahmen möglich.

Vor Vertretern des Bauernverbandes gab der Minister gestern bekannt, dass die bis Ende 2021 laufenden Förderungen aller mit den Antragstellern vereinbarten Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen (AUKM) um ein weiteres Jahr verlängert werden und erst Ende 2022 auslaufen.

Für diese Maßnahmen können Anträge gestellt werden

Derzeit seien bereits 88 Prozent der aus dem ELER für Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen verfügbaren 154,5 Millionen Euro ausgeschöpft bzw. über bestehende Verpflichtungen bis zum Ende der Planungsperiode gebunden. Neue Anträge sowie Erweiterungs- und Ersetzungsanträge sind aus diesem Grund ausschließlich noch möglich für:

  • die Förderung von Blühstreifen und Blühflächen,
  • das emissionsarme Ausbringen von Wirtschaftsdüngern,
  • und den ökologischen Landbau.

 „Die bereits eingegangenen fünfjährigen Zahlungsverpflichtungen für alle AUKM werden weiterhin jährlich erfüllt“, versicherte Minister Dr. Till Backhaus. Anträge für Flächenerweiterungen bereits geförderter Betriebe sind noch bis Ende Oktober 2017 möglich.

Mit Material von regierung-mv

Wiesenmeisterschaft 2015: Die schönsten Wiesen

Auch interessant