Login
Artenschutz

Artenschutz: Weit über 2 Mio. ha betroffen

am Montag, 23.09.2019 - 16:17 (Jetzt kommentieren)

Der Deutsche Bauernverband legt erste Zahlen vor, wie viele Flächen vom Aktionsprogramm Insektenschutz betroffen sind. Die Zahl ist gewaltig.

Rukwied vorm Brandenburger Tor

Das Aktionsprogramm Insektenschutz, das das Bundeskabinett Anfang September beschlossen hat, wird mehr als 2,3 Mio. hat betreffen. Das geht aus einer ersten Folgenabschätzung des Deutschen Bauernverbandes hervor. Das entspricht rund 14 Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche in Deutschland. Oder andersherum: Mehr als jeder zehnte Hektar ist laut DBV vom Aktionsprogramm betroffen.

DBV-Präsident Joachim Rukwied kritisiert scharf, dass die Bundesregierung die Auswirkungen des Programms für die Landwirtschaft und für den kooperativen Naturschutz nur unzureichend abgeschätzt habe: „Wenn dieses Programm 1:1 umgesetzt wird, nimmt der kooperative Naturschutz Schaden und vielen Agrarumweltprogrammen wird die Grundlage entzogen. Wir schätzen, dass landwirtschaftliche Flächen in einer Größenordnung von mehr als 2,3 Mio. ha von der Umsetzung des Programms betroffen wären. Hier könnte dann Landwirtschaft nur noch mit erheblichen Einschränkungen betrieben werden.“

Kooperation statt Konfrontation

Rukwied betont, dass Landwirte den Schutz von Insekten und die Förderung der Biodiversität unterstützen und zunehmend in der Praxis mit praktikablen und wirtschaftlich tragfähigen Maßnahmen umsetzen.

„Wir wollen das Prinzip der Kooperation zwischen Landwirtschaft und Naturschutz erhalten und nicht durch Verbotspolitik in Frage stellen“, so Rukwied. „Das Programm muss einer grundsätzlichen Überprüfung unterzogen und überarbeitet werden, so dass der Kooperation ausdrücklich Vorrang vor dem Ordnungsrecht eingeräumt wird“, fordert Rukwied. 

Welche Flächen betroffen sind

Flächentypen ha
Ackerfläche mit Pflanzenschutzverbot in FFH-Gebieten 690.000
Länderoption: Ackerfläche  mit Pflanzenschutzverbot in Vogelschutzgebiete 560.000
Biotopschutz für artenreiches Grünland 560.000
Zusätzlicher Biotopschutz für Streuobstwiesen 100.000
Abstandsauflagen bzw. Gewässerrandstreife 150.000
Gesamte Fläche 2.368.000

                                                                                                                        Quelle. DBV

 

DBV-Folgeabschätzung Aktionsprogramm Insektenschutz

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...