Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ökolandbau

BioFach-Messe online - so können Sie teilnehmen

Pressekonferenz BioFach 2020
am Montag, 15.02.2021 - 11:05 (Jetzt kommentieren)

Vom 17. bis 19. Februar trifft sich die Biobranche - diesmal findet die BioFach aber nicht in Nürnberg, sondern online statt. Hier finden Sie die wichtigsten Programmpunkte und wie Sie überhaupt an dem Online-Event teilnehmen können.

Auch die Fachmessen BioFach und Vivaness, die traditionellerweise im Februar in Nürnberg stattfinden, sind wegen der Coronapandemie umgezogen. In diesem Jahr finden sie als reine Online-Veranstaltungen statt. Die Nürnbergmesse bietet vom 17.-19. Febraur 2021 ein eSpecial an mit Neuheiten, Awards, Produktpräsentationen und –Vorträge zu verschiedenen Themen und Sortimenten, Kongress-Veranstaltungen sowie zahlreichen weiteren Formaten.

Eine komplette Programmübersicht über das Kongressprogramm der BioFach/Vivaness 2021 finden Sie hier.

 

So funktioniert die Teilnahme an der BioFach 2021

BioFach eSpecial-Logo

Die BioFach findet auf der Online-Plattform Talque statt. Wie bei der Vor-Ort Messe müssen sich die Besucher vorab ein Ticket kaufen. Auch Gutscheine von Firmen für die Teilnahme können hier eingelöst werden. Bei der Anmeldung kann man seine Tätigkeits- und Interessengebiete anklicken und erhält daraufhin maßgeschneiderte Programmvorschläge.

Angemeldete Messebesucher können sich schon vorab kundig machen, wie die Teilnahme funktioniert. Die Nürnbergmesse hat dazu ein kleines Erklärvideo vorbereitet.

Spannende Termine der BioFach und Vivaness für Landwirte

Landwirte können sich aus dem umfangreichen Programm über den Suchbegriff "Landwirtschaft" die spannendsten Termine heraussuchen.

Hier eine Auswahl der Termine vom Mittwoch, dem 17. Februar, bis Freitag, dem 19. Februar 2021:

  • Biokreis e.V.: Muttergebundene Kälberaufzucht in der Praxis
    Mittwoch, 17. Februar 9-10 Uhr
  • Herausforderungen und Chancen durch regionale Wertschöpfungsketten
    Mittwoch, 17. Februar 11-12 Uhr
  • SMIrisk - Software für Risikoanalysen in der landwirtschaftlichen Beschaffung
    Mittwoch, 17. Februar 12.30-13 Uhr
  • ECOVIN: Kosten, Ernte und Risiko teilen - von Solidarischer Landwirtschaft zu gemeinschaftgetraenem Wirtschaften
    Mittwoch, 17. Februar 14-15 Uhr
  • Die Welt der ökologischen Landwirtschaft
    Mittwoch, 17. Februar 16-16.45
  • Notfall Wasser - jetzt handeln
    Donnerstag, 18. Februar 11-12 Uhr
  • Bio-Milch und -Fleisch aus kuhgebundener Kälberaufzucht als Chance
    Donnerstag, 18. Februar 12-12.45
  • Ist die Zukunft der Schlachtung mobil?
    Donnerstag, 18. Februar 15-16 Uhr
  • Bodenschutz und Klimaanpassung - ein Guter Boden ist der beste Wasserspeicher
    Freitag, 19. Februar 11-11.45 Uhr
  • Heumilch - Plus für Vermarktung und Artenvielfalt
    Freitag, 19. Februar 15-16 Uhr
  • Von "viel Bio" zu biokultureller Vielfalt: Wie bewahren und schaffen wir Diversität in regionalen Netzwerken?
    Freitag, 19. Februar, 16-17 Uhr

Beratungen für umstellungsinteressierte Landwirte gibt es bei allen Verbänden entweder im persönlichen Gespräch oder zu festen Sprechzeiten. Außerdem bietet die Plattform die Möglichkeit, einzelne Messeteilnehmer direkt anzusprechen und mit ihnen zu netzwerken. Wie das geht, erklärt dieses Kurzvideo der Messe:

Alle Infos zur BioFach 2021

Alle weiteren Informationen zur Fachmesse finden Sie auf der Internetseite BioFach.de.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...