Login
Nährstoffverteilung

DBV sieht Gülle- und Stickstoffeinsatz immer effizienter werden

Gülledüngung vor Raps
© agrarfoto
von , am
06.09.2017

Wegen zu hoher Nährstoffverluste steht die Landwirtschaft oft in der Kritik. Der DBV sieht dagegen einen deutlichen Rückgang der Stickstoffbilanzen in den letzten Jahren.

Die Landwirtschaft steht wegen hoher Emissionsraten und Nährstoffverlusten seit einiger Zeit in der Kritik. Zu viele Nährstoffe zu ungenau ausgebracht lauten nicht selten die Vorwürfe. Mit der Novelle der Düngeverordnung versucht die Politik hier entgegenzusteuern.

Aus Sicht des Deutschen Bauernverbandes (DBV) setzt die deutsche Landwirtschaft über die Jahre gesehen immer weniger Stickstoff und Gülle ein und verringert zugleich durch eine effizientere Ausbringung Emissionen und Nährstoffverluste. Das zeige ein Faktencheck zu Stickstoff, Nitrat und Gülle, den der DBV vergangene Woche vorgelegt hat.

  • Demzufolge sind die Überschüsse in den landwirtschaftlichen Stickstoffbilanzen seit 1990 rückläufig.
  • In der Gesamtbilanzierung habe sich der Überschuss im Mittelwert der Jahre 1990 bis 1993 und 2011 bis 2014 um knapp ein Viertel reduziert, in der Flächenbilanz im selben Zeitraum bereits um mehr als 30 Prozent (%).
  • Auch habe sich die Menge flüssiger Wirtschaftsdünger, deren Einarbeitung länger als eine Stunde dauere, von 2010 bis 2015 halbiert, während die unmittelbar bei der Ausbringung in den Boden eingearbeitete Menge verdoppelt worden sei.

DBV: An Grundwassermessstellen kein Trend zum Schlechteren

Laut DBV ist entgegen der öffentlichen Wahrnehmung an den Grundwassermessstellen für Nitrat kein genereller Trend zum Schlechteren festzustellen gewesen. Der Anteil an Registrierungspunkten mit fallenden Nitratkonzentrationen sei mit 33,4 % sogar größer ausgefallen als der Anteil mit steigenden Werten, die bei 27,7 % gelegen hätten.

Insgesamt hielten 82 % der Messstellen den Nitratschwellenwert von 50 Milligramm Nitrat je Liter ein. Der DBV geht davon aus, dass sich mit der gerade in Kraft getretenen novellierten Düngeverordnung diese positiven Trends verstärken und deutlich beschleunigen.

Den DBV-Faktencheck finden Sie hier.

Mit Material von Agra Europe
Auch interessant