Login

Erklärfilm: Landwirtschaft ist digital

Anschaulich zeigt dieser Animationsfilm wie die Landwirtschaft der Zukunft aussieht. Bereits heute nutzt jeder zweite Landwirt bereits digitale Anwendungen.

von am
12.02.2018

Ob Hightech-Mähdrescher, smartes Fütterungssystem oder Micro-Chips in der Tierhaltung: Einer Bitkom-Umfrage zufolge nutzt schon heute fast jeder zweite Landwirtschaftsbetrieb spezielle digitale Anwendungen. Das kann ein IT-gestütztes Farm-Management-System sein. Ein solches System reduziert den bürokratischen Aufwand im Betrieb, zum Beispiel bei der Beantragung von Agrarsubventionen oder der Personaleinsatzplanung.

Smart Farming: Tablets im Test

Claas Easy on Board: Eine spezielle Halterung ist nötig, damit das Tablet genauso funktioniert wie das Display eines Universalterminals. Für die Bedienung lassen sich über die App auch die Funktionstasten am Bedienhebel des Traktors belegen. © Claas
Farm display von Hansenhof: Die Bedienoberfläche der App lässt sich frei konfigurieren und kann deshalb von verschiedenen Herstellern genutzt werden. © Hansenhof
fo@PC von WTK Elektronik: Zur Installations-CD wird ein Kopierschutzstecker und das Verbindungskabel zischen USB-Anschluss und CAN-Bus geliefert. © WTK
ISO Flex Modul von Reichhardt: Die gesamte Rechenleistung zur Maschinensteuerung und die sichere Verbindung zwischen Tablet und Maschine stecken in diesem Stecker. © Reichhardt
Trimble: Hier lassen sich nur Apps installieren, die von Trimble freigegeben wurden. Das Tablet ist ein Arbeitsgerät, kein Spielzeug, betont der Hersteller. © Trimble
E-service von Väderstad: Funktioniert ohne ISOBUS. Das Gateway erzeugt ISOBUS-Signale, die der E-Keeper (der Rahmen um das Tablet) empfängt. © Väderstad
Auch interessant