Login
Agrarstruktur

Kleinstbetriebe dominieren EU-Landwirtschaft, aber nur zahlenmäßig

Olivenanbau in Griechenland
Thumbnail
Norbert Lehmann, agrarheute
am
03.07.2018

Zwei Drittel der über 10 Millionen Landwirtschaftsbetriebe in der EU bewirtschaften weniger als 5 Hektar. Das geht aus Daten der europäischen Statistikbehörde Eurostat hervor.

Demgegenüber bewirtschaften rund 3 Prozent der Betriebe mit mehr als 100 Hektar mehr als die Hälfte der über 171 Millionen Hektar in der EU.

Die Angaben basieren auf der EU-Betriebsstrukturerhebung 2016. Wie daraus weiter hervorgeht, waren nur 11 Prozent der Betriebsleiter jünger als 40 Jahre. Zugleich war rund ein Drittel der Landwirte 65 Jahre oder älter.

Drei Gruppen von Betrieben

Die Landwirtschaft in der EU zeichnet sich somit generell durch drei verschiedene Gruppen aus:

  • Subsistenzlandwirtschaft, bei der die meisten Nahrungsmittel für die Landwirte und ihre Familien selbst erzeugt werden,
  • kleine und mittlere Betriebe, bei denen es sich in der Regel um Familienbetriebe handelt, und
  • landwirtschaftliche Großbetriebe.

Unterschiedliche wirtschaftliche Leistung

Die Gegensätze spiegelten sich auch in der wirtschaftlichen Betriebsgröße wider. Von den 10,3 Mio. landwirtschaftlichen Betrieben in der EU hatten 4,0 Mio. einen Standardoutput von weniger als 2.000 Euro zu verzeichnen und waren lediglich für 1 % der gesamten landwirtschaftlichen Wirtschaftsleistung verantwortlich.

Auf die 296.000 Betriebe (bzw. 3 % aller Betriebe) in der EU‚ die jeweils einen Standardoutput von 250.000 Euro oder mehr erwirtschafteten, entfiel im Jahr 2016 der größte Teil (55 %) der gesamten landwirtschaftlichen Wirtschaftsleistung der EU.

Auch interessant