Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Datensicherheit

Kann man sich gegen Cyberangriffe versichern?

landwirtin-steuerung-daten-cybersicherheit_imago0105857799h
am Mittwoch, 29.06.2022 - 09:52

Auch Landwirte sind von Cyberangriffe betroffen. Im schlimmsten Fall droht nach einer Cyberattacke nicht nur ein hoher Schaden,sondern noch ganz andere Probleme. Gibt es für Landwirte Cyber-Verischerungen und was kosten die?

Herr Bartz, Sie sind Versicherungsmakler für landwirtschaftliche Betriebe. Finden Hackerangriffe auf Höfen überhaupt statt?

Wir betreuen mehrere Mandanten, die mit ihrem Betrieb in den vergangenen beiden Jahren angegriffen wurden. Betriebsleiter sprechen darüber nur sehr ungern, da sie behördliche Ermittlungen fürchten und meist nicht versichert sind. Sicher gibt es viel mehr Fälle, als wir kennen.

Bartz_Peter_Autor.jpg

Peter J. O. Bartz ist Leiter des Fachbereichs Agrar im Bundesverband der Sachverständigen für das Versicherungswesen e.V. (BVSV), Koblenz.

Deckt die Betriebshaftpflicht Cyberangriffe?

Einige Versicherungsanbieter werben damit. Ich rate davon ab und empfehle, die immer separat abzusichern. Die Bestandteile der Versicherung müssen zum Betrieb passen. Das beginnt mit der IT-fachlichen Begleitung rund um die Uhr an 365 Tagen und geht weiter mit der juristischen Unterstützung. Sind beispielsweise Kunden- daten abgeflossen, ist das auch ein Datenschutzproblem. Da braucht man Betreuung bei der DSGVO-konformen Unterrichtung der betroffenen Personen, mit der Deckung des Hard- und Softwareschadens, der Betriebsunterbrechung, der Mehrkosten zur Wiederherstellung der Daten und, und, und ...

Was ist versichert und was nicht?

Der Versicherungsschutz sollte bei standardisierten Agrar-Cyberpolicen auf eine durchschnittliche Umsatzsumme ausgerichtet sein. Trotzdem sollte man mit einem Versicherungsspezialisten das individuelle Betriebsrisiko einschätzen. Was vielen nicht wissen: Es gibt Pflichten, die auch Obliegenheiten genannt werden. Fehlen beispielsweise Datensicherungen, Firewall, Virenschutzprogramm oder Softwareupdates, kann die Versicherung im schlimmsten Fall den Schutz verweigern.

Digitale Ausgabe agrarheute

Dies war eine stark verkürzte Zusammenfassung des Originalbeitrags.
Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe agrarheute.

Wenn Sie bereits ein digitales Abo haben, geht es hier entlang.