Login
Agrarförderung

Mehrfachantrag: Letzte Frist ist der 15. Mai

Thumbnail
Josef Koch, agrarheute
am
07.05.2019

Noch gut eine Woche haben Landwirte Zeit, ihren Mehrfachantrag zu stellen. Wer Beratung braucht, muss sich rechtzeitig um einen Termin kümmern.

Büroarbeit

Landwirte, die den Mehrfachantrag 2019 noch nicht gestellt haben, müssen sich jetzt beeilen. Am Mittwoch, den 15. Mai endet die Antragsfrist.

Mit dem Mehrfachantrag können Landwirte neben den Direktzahlungen auch die Ausgleichszulage in benachteiligten Gebieten und die Auszahlung der Agrarumweltmaßnahmen beantragen.

Die Antragstellung erfolgt in den meisten Bundesländern inzwischen elektronisch. In Bayern ist das zum Beispiel über das integrierte Bayerische Landwirtschaftliche Informations-System (iBALIS) möglich, in Baden-Württemberg FIONA. In Niedersachsen steht Landwirten das Programm ANDI zur Verfügung, in Nordrhein-Westfalen ELAN.

Die Landwirte können sich über die jeweiligen Internetportale der Bundesländer auch laufend über die Ergebnisse der Vorabprüfung ihrer eingereichten Anträge informieren und bei Bedarf bis zum 21. Juni noch Korrekturen zum Beispiel bei Flächenüberlappungen vornehmen.

Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Mai 2019
Jetzt abonnieren
Auch interessant