Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Nachhaltigkeit

Neues Flächenverzeichnis für nachhaltige Biokraftstoffe

am Montag, 13.01.2020 - 09:24 (Jetzt kommentieren)

Da der Flächennachweis über die nachhaltige Nutzung immer schwieriger wird, gibt es bei REDcert ein neues Verzeichnis für Landwirte.

Junge Rapspflanze

Wer seine Erzeugnisse wie Raps, Getreide, Mais oder Zuckerrüben zumindest teilweise als nachhaltige Biomasse für die Herstellung von Biokraftstoffen vermarktet, kann ab sofort den neuen Flächenservice von REDcert nutzen, um seine jährliche Selbsterklärung auszufüllen.

Grund für das neuen Angebot ist, dass es für Landwirte immer schwieriger wird, die notwendigen Unterlagen über die gesetzliche Aufbewahrungsfrist hinaus (in der Regel 10 Jahre) sicher aufzubewahren. Auf amtliche Flächenverzeichnisse für die Beantragung der Direktzahlungen können Landwirte immer seltener zurückgreifen.

Deshalb stellt REDcert ab sofort ein eigenes Flächenverzeichnis online zur Verfügung, um allen Landwirten in Deutschland den Nachweis der Ackerflächen für die Nachhaltigkeitsverordnungen zu erleichtern, so die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (Ufop). In diesem Register können Landwirte Flächenangaben verlustsicher und datenschutzkonform hinterlegen und als Flächenarchiv nutzen.

Auch Biomasse für Stromerzeugung wird bald nachweispflichtig

Hinzu kommt: Spätestens ab 2021 wird diese Nachweispflicht auf Energiepflanzen, zur Strom- und Wärmeerzeugung erweitert.

Wenn dieser Nachweis nicht mehr möglich ist, können Landwirte ihre erzeugte Biomasse nicht mehr als nachhaltig vermarkten. Die Biomasse wird unter Umständen nur mit Abschlägen akzeptiert oder es wird sogar die Abnahme verweigert.

Service ist kostenlos

Die Nutzung des Flächenverzeichnisses ist freiwillig und kostenlos. Nach der Registrierung haben Nutzer die Möglichkeit, Fläche, Flächennummer, Flächenverzeichnis, Schlagbezeichnung, Haupt- oder Teilfläche usw. einzugeben und zu archivieren. Ein Abruf bzw. Ausdruck seiner eingetragenen Flächen ist durch den Nutzer jederzeit möglich. Das „REDcert Flächenverzeichnis“ ermöglicht es allen Landwirten, ihre Bestandsverzeichnisse dauerhaft zu sichern und zu archivieren.

Mit der Selbsterklärung bestätigen Sie, dass Sie die flächenbezogenen Nachhaltigkeitskriterien erfüllen, die durch die Bio-kraftstoff-Nachhaltigkeitsverordnung (Biokraft-NachV) und die Biomassestrom-Nach-haltigkeitsverordnung (BioSt-NachV) vorgeschrieben sind.

Unter Punkt 2 der Selbsterklärung heißt es: „Die Biomasse unter 1 stammt von Ackerflächen, die bereits vor dem 01.01.2008 Ackerfläche waren. Sie stammt ferner nicht von schützenswerten Flächen (Art. 17 der Richtlinie 2009/28/EG), die nach dem 01.01.2008 in Ackerland umgewandelt worden sind.“

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...