Login
Dürrehilfe

Panne bei der Dürrehilfe in Mecklenburg-Vorpommern

Dürres und grünes Land
Thumbnail
Norbert Lehmann, agrarheute
am
16.10.2018

Landwirte in Mecklenburg-Vorpommern können derzeit keine Dürrehilfe aus dem Bund-Länder-Programm beantragen. Eine Panne stoppte das Verfahren.

Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums in Schwerin wurden die Antragsunterlagen gestern vorübergehend aus dem Internet genommen, weil darin Fehler entdeckt wurden.

Konkret geht es um einen Kalkulationsrechner, mit dem Antragsdaten zur Berechnung der Schäden und der Schadenshilfe erfasst werden sollen. Bei einer Beratung Ende vergangener Woche mit Betriebsberatern und Vertretern des Landesbauernverbandes seien die Unzulänglichkeiten zusammengetragen und Optimierungen besprochen worden.

Allerdings wurden nach Darstellung des Ministeriums bisher ohnehin keine Anträge auf Dürrehilfe gestellt, lediglich viele Nachfragen gingen ein.

Die Zeit läuft

Der stellvertretende Landesvorsitzende der FDP, Daniel Bohl, kritisierte, die Dürrehilfe sei ein dilettantisches Theater. Erst werde die Antragstellung für die Landwirte im Internet freigeschaltet und dann nach nur wenigen Tagen wieder aus dem Netz genommen, weil die Antragsunterlagen  nachgebessert werden müssten.

Untätig müssten die Landwirte sehen, wie die ohnehin knapp bemessene Zeit, die für die Bearbeitung der Anträge bleibe, weiterlaufe, sagte Bohl.

Die Antragsfrist endet in Mecklenburg-Vorpommern nach bisherigem Stand am 30. Oktober. Das Ministerium will die Antragsunterlagen morgen hier wieder verfügbar machen.

Eine Übersicht, in welchen Bundesländern das Antragsverfahren zur Bund-Länder-Dürrehilfe läuft und wie Sie die Gelder beantragen können, finden Sie auf dieser Informationsseite von agrarheute.

Mit Material von dpa
Auch interessant