Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Digitalisierung im Agrarhandel

Plattform Next Farming wird um Online-Marktplatz erweitert

Landwirt mit einem Laptop vor dem Stall
am Freitag, 31.07.2020 - 10:32 (Jetzt kommentieren)

Das Unternehmen FarmFacts erweitert seine Farm-Management-Plattform Next Farming um einen Online-Marktplatz.

Über die Handelsplattform Next Marktplatz werden Landwirte künftig direkt aus dem Farmmanagementsystem heraus Angebote für verschiedene Produkte einholen sowie Kauf- und Lieferverträge abschließen können.

Wie FarmFacts mitteilte, wird der digitale Agrarhandel zunächst für Kunden in Sachsen und Thüringen eingeführt. Einstiegsprodukt ist Mineraldünger. Später soll die Plattform um weitere Betriebsmittel wie Saatgut oder Pflanzenschutzmittel ergänzt und regional ausgeweitet werden.

Ausschreibung spart Zeit und Aufwand

Die Nutzung des Online-Marktplatzes ist für Landwirte und Anbieter laut FarmFacts kostenlos. Bei Abschluss eines Handelsgeschäftes wird allerdings eine Provision fällig. Über den Marktplatz erreichen die Nutzer mit einer Anfrage alle teilnehmenden Händler, in deren Liefergebiet sie liegen.

Gunnar Zinkhahn, Geschäftsführer der FarmFacts GmbH, sieht in der Digitalisierung des Handels die Möglichkeit, Arbeitsprozesse effizienter, schneller und transparenter sowie zeit- und geldsparender zu gestalten. Landwirte würden durch den Ausschreibungsprozess und die Transparenz auf dem Online-Marktplatz Zeit und Aufwand beim Einkauf der Betriebsmittel sparen.

Mit Material von FarmFacts

Getreide online vermarkten – ist das die Zukunft?

Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe Oktober 2021
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
cover_agrarheute_magazin_1635237001.jpg

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...