Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

QS führt völlig unangekündigte Audits durch

am Freitag, 06.12.2019 - 10:33 (Jetzt kommentieren)

Um das Vertrauen in die Lebensmittelkette zu stärken, führt das QS-Prüfsystem völlig unangekündigte Stichprobenaudits durch.

QS-Kontrolle im Schweinestall

Die völlig unangekündigten Kontrollen finden auf allen Systemstufen statt. Sie sind eine Ergänzung der regulären Kontrollen.

Nach den Worten von QS-Geschäftsführer Hermann-Josef Nienhoff hält sich die Zahl der Betriebe, die bei den Stichprobenaudits als kritisch eingestuft werden, „in Grenzen“. Die unangekündigten Kontrollen würden von der Branche akzeptiert.

QS geht über EU-Anforderungen hinaus

Gemäß der EU-Leitlinie für Zertifizierungssysteme darf auch bei „unangekündigten Kontrollen“ wenige Stunden vorher mit dem Betrieb Kontakt aufgenommen werden. Dies soll sicherstellen, dass eine geeignete Auskunftsperson bei dem Audit vor Ort ist. Diese Vorgehensweise hat QS nach eigenen Angaben bereits 2013 eingeführt.

Jetzt geht das Prüfsystem noch einen Schritt weiter und führt die Stichprobenaudits ganz ohne Anmeldung durch.

Die Branche vor Ausreißern schützen

Hermann-Josef Nienhoff

Nienhoff erklärte, diese tatsächlich völlig unangekündigten Stichprobenaudits seien für QS ein wirkungsvolles Instrument, um all diejenigen, die tägliche gute Arbeit leisteten und sichere frische Lebensmittel produzierten, vor den Ausreißern in der eigenen Branche zu schützen. „Diese Audits sind letztlich eine vertrauensbildende Maßnahme für mehr Lebensmittelsicherheit und mehr Tierwohl, zusätzlich zu den regulären Kontrollen.“

QS wies darauf hin, dass die jüngsten Ereignisse in Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft erneut gezeigt hätten, dass Ausreißer das Potenzial hätten, einen gesamten Berufszweig in Misskredit zu bringen. Das Vertrauen in eine ganze Branche werde beeinträchtigt.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...