Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ausland

So geht Landwirtschaft in Finnland unter extremen Bedingungen

Finnland Landwirtschaft Valtra
am Donnerstag, 24.10.2019 - 09:20 (Jetzt kommentieren)

Zwei Dinge machen finnischen Landwirten besonders zu schaffen: Die langen, kalten Winter und die folglich kurzen Sommer, in denen die Sonne fast drei Monate nicht untergeht. Diese klimatischen Bedingungen erfordern viel Kreativität und Mut - doch nicht umsonst gelten Finnen als entschlossen und zuversichtlich. Fünf Landwirte haben Agrarjournalisten aus der ganzen EU gezeigt, dass in Finnland nicht nur Bäume gedeihen.

Mitte Oktober lud die Europäische Kommission Agrarjournalisten aus ganz Europa zu einer Pressereise nach Finnland ein - agrarheute war mit dabei! Dabei stellten verschiedene finnische Landwirte sich und ihre Wirtschaftsweise vor.

Fantastische Milchleistung

Finnland Milchvieh Entmistungsroboter

Jan de la Chapelle und seine Familie leiten Lindö Gård - eine Milchfarm in Tenela (110 km westlich von Helsinki) mit 180 Kühen und 2100 Hektar Land. Durchschnittlich geben seine Kühe fast 12.400 Liter Milch pro Jahr. Zum Vergleich: In Deutschland gibt eine Kuh rund 8.100 Kilogramm Milch im Jahr. Besonders stolz ist der Finne mit französischen Wurzeln auf seine Kuh Aunura. Sie kam im Frühling auf insgesamt 100.000 Liter Milchleistung. 

Nischenmarkt finnische Erdbeeren

40 Kilometer näher an Helsinki als Lindö hat Gustav Hilden seinen Hof "Lill-Breds Bärgard" 2016 zusammen mit seiner Frau Jenny gekauft. Die jungen Landwirte bauen unter anderem Rosenkohl, Kartoffeln, Mais, Zuckerrüben, Zwiebeln, aber auch Erdbeeren und Wassermelonen an. Beide Früchte wachsen unter Plastikfolie, nicht im Glashaus.

Hilden vermarktet die Erzeugnisse entweder direkt im Hofladen, den umliegenden Hofmärkten oder im regionalen Lebensmitteleinzelhandel. Die Erdbeeren sind laut dem Junglandwirt die profitabelste Feldfrucht und, dank der langen finnischen Sommertage, äußerst schmackhaft.    

Hafermarkt boomt

Max Schulman hat sich auf seiner Farm "Stor-Tötar Gard" auf Hafer spezialisiert. So langsam kommt der Markt für das Sommergetreide auch ins Rollen - neben Hafermilch gibt es Haferjoghurt, "Fleischbällchen" aus Hafer oder sogar "Pulled Oats". Nach Gerste ist Hafer zur Zeit das Getreide mit dem größten Flächenanteil an Ackerland in Finnland. Gut für die Landwirte: Das Getreide ist im Anbau nicht zimperlich gegenüber dem finnischen Klima und bringt gute Erlöse. 

So geht Landwirtschaft in Finnland unter extremen Bedingungen

Finnland Landwirtschaft Lindö Gärd
Finnland Landwirtschaft Forstwirtschaft
Finnland Landwirtschaft Waldbesitzer
Finnland Saatzucht
Valtra Finnland
Haferprodukte Finnland
Finnland Rosenkohl
Finnland Landwirtschaft Erdbeeren
Finnland Landwirtschaft

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...