Login
Klimawandel und Landwirtschaft

Umfrage Klimawandel: Das denken die Landwirte

Unwetter landwirte
am Donnerstag, 26.09.2019 - 10:00 (Jetzt kommentieren)

Der Klimawandel und seine Ursachen und Folgen beschäftigen die Gesellschaft. Wir haben die Landwirte nach ihrer Meinung gefragt.

Überraschend ist: Landwirte und Bevölkerung sind skeptischer als es Umweltverbände, Medien und Klimaforscher gerne hätten.

Das zeigt eine aktuelle Umfrage unter agrarheute-Lesern ebenso wie eine Befragung von Farmern und Klimawissenschaftlern in den USA.

Auch eine aktuelle weltweite Umfrage von 30.000 Menschen zum Thema Klimawandel bestätigt die weitaus differenzierten Einschätzungen. Dabei werden die Ergebnisse der agrarheute-Umfrage im Wesentlichen bestätigt. 

Klimawandel nicht nur menschgemacht

Anlass der agrarheute-Umfrage war eine Diskussion unter Landwirten in den sozialen Medien, über die Ursachen und Folgen des Klimawandels. Dabei ging es unter dem Motto "Klimahysterie" recht heftig zur Sache. Diese Diskussion haben wir dann zum Anlass genommen, um die Fragen an unsere Leser weiter zu geben:  

Die Frage lautete: Was denken Sie über den Klimawandel und seine Ursachen? Geantwortet haben insgesamt 2678 Personen. Es standen 4 Antworten zur Auswahl:

(1) Der Klimawandel ist Realität und wird überwiegend durch menschliche Aktivitäten verursacht, glaubten 26 Prozent der Teilnehmer (685 Stimmen).

(2) Der Klimawandel ist Realität und wird überwiegend durch natürliche Prozesse verursacht, sind 21 Prozent der Befragten überzeugt (557 Stimmen).

(3) Der Klimawandel ist Realität und wird durch natürliche Prozesse und menschliche Aktivitäten verursacht, erreicht einen Stimmenanteil von 48 Prozent (1287 Stimmen).

(4) Den Klimawandel gibt es nicht glauben immerhin 6 Prozent (149 Stimmen).

Deutschlandweit: Knapp die Hälfte stimmt zu

Die Befragung der Meinungsforscher von You-Gov in Deutschland ergab ein ähnlich differenziertes Bild: Nur knapp die Hälfte der Deutschen glauben danach, dass der Klimawandel ganz überwiegend durch menschliche Aktivitäten verursacht wird.

Damit liegt man etwa im internationalen Mittelfeld. In Skandinavien und in den USA sind noch weitaus weniger der Befragten vom allein menschgemachte Klimawandel überzeugt.

In Deutschland stimmten dieser Frage immerhin 49 Prozent der Bevölkerung - also knapp die Hälfte - uneingeschränkt zu.

Weitere 36 Prozent der Deutschen glauben, dass der Klimawandel neben dem Menschen auch natürliche Ursachen hat. Weitere 7 Prozent sind überzeugt, dass der Mensch keinen Einfluss hat – oder - das es den Klimawandel gar nicht gibt.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...