Login
Betriebsführung

Weizenpreis: Optionsgeschäft ist die richtige Strategie

Dr. Dieter Jendrziak/agrarmanager
am
28.07.2016

Vermarktungsexperten vom agrarmanager haben für Ackerbauer Max Uwe Hansen vor der Ernte den Weizenpreis durch ein Optionsgeschäft nach unten abgesichert. Die Strategie erweist sich bisher als goldrichtig.

Mit dem Voranschreiten der Vegetation und der sich immer deutlicher abzeichnenden weiter sehr guten Versorgung auf allen Getreidemärkten forderte das Risikomanagement eine Absicherung des erreichten Preisniveaus nach unten, denn das Risiko eines Preisrutsches war Ende Mai erheblich gestiegen.

Der Broker Dr. Martin Ziegelbäck vom agrarmanager hatte aufgrund dieser Marktsituation Ende Mai dem Landwirt Max Uwe Hansen zu einer Optionsstrategie geraten, um den sich anbahnenden Wertverlust des Getreides im fallenden Markt durch Börsengewinne auszugleichen. In Marktphasen mit ungenügenden Preisen bieten Optionen eine sehr gute Möglichkeit, bei begrenztem Risiko ein erreichtes Preisniveau abzusichern.

Für Max Uwe Hansen hat sich die Strategie ausgezahlt. Wie diese aussieht und welche Daten Sie für ihre Vermarktungsstrategie und ihr Risikomanagement heranziehen, lesen Sie in der August-Ausgabe.

Hier Probeheft bestellen!

Auch interessant