Login
Zuckerrüben

Zuckerrübe: Aktion Klimaretter an Bord startet

am Donnerstag, 10.10.2019 - 09:30 (Jetzt kommentieren)

Mit einer Kampagne #WirsindZucker machen Rübenbauern und Industrie auf die Folgen aufmerksam, wenn die Rübe wegen Wettbewerbsverzerrungen von den Feldern verschwindet.

Rübenkampagne Klimaretter an Bord

Bei der diesjährigen Zuckerrübenkampagne 2019 gehen Rübenbauern und Zuckerindustrie auf die Straße.
Mit der Kampagne #WirSindZucker starten Rübenbauern und Zuckerwirtschaft bundesweit die „Aktion Rübenkampagne“.

Sie fordern: „Fair Play für heimische Zuckerrüben“. Ob auf Schildern am Feld oder mit Aufklebern auf Transportern: Deutschlandweit zeigen Betroffene, welche Bedeutung die Zuckerrübe für die Umwelt, das Klima und nicht zuletzt für ihre Region hat. Unter dem Hashtag #WirSindZucker und auf www.wir-sind-zucker.de beziehen sie Stellung.
 
„Ein Ende des Zuckerrübenanbaus in Deutschland würde sehr negative wirtschaftliche, ökologische aber auch soziale Folgen für ländliche Räume bedeuten. Das kann nicht im Interesse der Bundesregierung sein. Die Krise ist politisch gemacht und kann daher auch nur politisch gelöst werden“, sagt Günter Tissen, Hauptgeschäftsführer der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker.
 

Der Zuckerrübenanbau in Deutschland ist laut Branchenverband massiv bedroht. Im brandenburgischen Elbe-Elster Kreis und dem westfälischen Kreis Höxter müssen bereits zwei der insgesamt 20 Zuckerfabriken schließen und Landwirte den Anbau aufgeben. Unter den Landwirten und Beschäftigten herrscht große Sorge. Viele fürchten, dass auch bei in ihrer Region die letzte Zuckerrübe rollt.
 

Von der Rübe hängt das Einkommen von 80.000 Menschen ab

Zuckerrüben-Aktion Jobretter

Die Zuckerrübe sei ein entscheidender Wirtschaftsfaktor für den ländlichen Raum, so die Wirtschaftliche Vereinigung Zucker. Der Ertrag, den eine Zuckerfabrik erwirtschaftet, kommt dem gesamten Anbaugebiet zu Gute, denn 80 Prozent der Wertschöpfung verbleiben in der Region.

Rund 25.000 Landwirte in Deutschland beliefern die jetzt noch 20 Zuckerfabriken. Sollte sich der Anbau nicht mehr rechnen, hätte das auch weitreichende Folgen für über 5.000 Beschäftigte in der deutschen Zuckerindustrie. Mit vor- und nachgelagerten Arbeitsplätzen sichert die deutsche Zuckerindustrie heute das Einkommen von rund 80.000 Menschen.

Klimaretter Rübe

Rübenkampagne-Süsser Klimaretter

Die Zuckerrübe ist laut Zuckerwirtschaft auch ein regelrechter Klimaretter. Ein Hektar Zuckerrüben bindet rund 36 Tonnen CO2 – drei Mal mehr als ein Hektar Wald. Zudem produziert sie pro Jahr etwa 26 Tonnen Sauerstoff pro Hektar.

Auch zur Verringerung von Pflanzenschutz- und Düngemitteln trägt die Rübe bei. Die Zuckerrübe gilt als „Gesundungsfrucht“ für getreidereiche Fruchtfolgen. Durch sie sinkt der Befall von Schädlingen und Krankheiten im Folgejahr. Das wiederrum reduziert den Pflanzenschutzmitteleinsatz im Getreide.
 
Für die Zukunft der Zuckerrübe in Deutschland nehmen Rübenbauern auch an den geplanten Protesten von Landwirten im Oktober teil.

Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Oktober 2019
Schnupper-Angebot Alle Aboangebote

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...