Login
Wettbewerb

CeresAward 2018: Diese Geschäftsideen können gewinnen

CeresAward2018-Geschäftsidee-breit
Thumbnail
Dagmar Deutsch, agrarheute
am
15.08.2018

Die Finalisten der Kategorie Geschäftsidee kommen aus Bremen, Mals und Burgdorf. Sie haben die Chance, den CeresAward 2018 zu gewinnen.

Bereits zum fünften Mal zeichnet der CeresAward auch 2018 die besten Landwirtinnen und Landwirte Deutschlands aus. Ausgelobt in 10 Kategorien von A wie Ackerbauer bis U wie Unternehmerin spiegelt der Preis die gesamte Vielfalt der Landwirtschaft wider. Aus allen Bewerbern ermittelt die Jury mit Vertretern aus Unternehmen und von Verbänden sowie Redakteuren von agrarheute die Finalisten in jeder Kategorie. Aus ihnen werden am 18. Oktober 2018 bei der Nacht der Landwirtschaft in Berlin die Kategoriensieger und aus diesen der Gesamtsieger gekürt, die Landwirtin oder der Landwirt des Jahres 2018. Deutz-Fahr unterstützt der CeresAward als Hauptsponsor. Sponsor der Kategorie Geschäftsidee ist Mitas.

Harje Kaemena aus Bremen

Der Erfolg der Kaemenas ist eiskalt. Auf ihrem Hof im Blockland, an der Stadtgrenze zu Bremen, setzt die Landwirtsfamilie auf Speiseeis aus eigener Kuhmilch. Verantwortlich für die Wertschöpfung durch Direktvermarktung ist Hofnachfolger Harje Kaemena. Zugegeben: Auch das Eis der Kaemenas kommt aus der Maschine. Den Unterschied machen die kurzen Wege. Nur 100 Meter sind es vom Euter der Kühe bis zur Eismaschine. Da gibt es keine Qualitätsverluste. Alle Rohstoffe sind aus kontrolliert ökologischem Landbau, Emulgatoren, Konservierungsstoffe oder Farbverstärker gibt es bei den Kaemenas nicht. Mit der Einrichtung eines Hofcafés wurde der Biohof zu einem beliebten Ziel für Radfahrer, Spaziergänger und Ausflügler. Mittlerweile geht die Hälfte der Milch von 77 Kühen ins Eis oder den eigenen Käse. Rund 30.000 kg Eis werden im hofeigenen Eiscafé namens „Snuten lekker“ in einer Saison zu Eiskugeln geformt. Der Milchviehbetrieb im Blockland wird von den Kaemenas in der 9. Generation geführt, seit 2005 nach den Bioland-Richtlinien.

Alexander Agethle aus Mals (Südtirol)

Alexander Agethle ist das, was man einen unternehmerischen Landwirt nennt. Bei der Frage, wie Kauf und Umbau der Dorfkäserei zu stemmen sei, entschied sich der Biobauer aus dem Obervinschgau für Crowdfunding. Das ist ein Finanzierungsmodell, bei dem viele Menschen aus Überzeugung ein Projekt finanziell unterstützen und damit einer Idee oft erst zum Durchbruch verhelfen. Für den Südtiroler ging es darum, Geld zur Finanzierung der Hofkäserei Englhorn von den eigenen Kunden zu bekommen. Wer bei Alexander Agethle für 500 Euro Käse im Vorabkauf erwarb, erhielt im Gegenzug Gutscheine – sogenannte Englhörner – für die mehrfach ausgezeichneten Köstlichkeiten. Ihre „Käseaktien“ können die Kunden in den nächsten Jahren direkt im Laden einlösen. 182.500 Euro von 181 Käseliebhabern sind so für den Umbau der Hofkäserei zusammengekommen.

Jana Hansen aus Burgdorf (Niedersachsen)

Aufs richtige Pferd gesetzt hat Jana Hansen vom Gut Backhausenhof mit dem Einstieg in die Pensionspferdehaltung. Die Pferdewirtschaftsmeisterin kombiniert in dem neuen Betriebszweig höchstes Tierwohl mit arbeitswirtschaftlicher Funktionalität. Getrennte Funktionsbereiche ermöglichen permanente Bewegung und Beschäftigung der Tiere bei gleichzeitig arbeitsextensiver Bewirtschaftung des Bestandes. Zufriedenheit hat sich durch pferdegerechte Fütterungs- und Bewegungsmöglichkeiten nicht nur bei den Tieren schnell und deutlich eingestellt, sondern auch bei Pferdebesitzern, Besuchern und Spaziergängern. Der Plan von Jana Hansen ist damit voll aufgegangen. Sie führt den seit 400 Jahren im Familienbesitz befindlichen Ackerbaubetrieb im niedersächsischen Burgdorf durch Diversifizierung in eine erfolgreiche Zukunft. Und Jana Hansen schmiedet bereits neue Pläne: Nach dem Motto „Kinder ans Pferd“ will die 33-jährige sozial oder körperlich benachteiligt Kindern die Möglichkeit zum Reiten geben, zum Beispiel durch Kooperation mit Schulen, Kitas im Rahmen der Ganztagesbetreuung.

Nacht der Landwirtschaft: Impressionen von der CeresAward-Verleihung

Nacht der Landwirtschaft: CeresAward 2017
CeresAward 2017
Tisch beim CeresAward 2017
Michael Dörr beim CeresAward 2017
Georg Mayerhofer beim CeresAward
CeresAward 2017
Sieger Ceres Award 2017
CeresAward 2017
Christian Schmidt beim CeresAward 2017
Kotte, Rukwied und Morgenstern beim CeresAward 2017
CeresAward 2017 Deutz-fahr
CeresAward 2017
Auch interessant