Login
Gewinner

CeresAward: 'Unternehmerin des Jahres 2016' geht ungewöhnliche Wege

Dieser Artikel ist zuerst in der DLZ erschienen.

Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

CeresAward Siegerin Unternehmerin Mayer 2016
Eine entspannte, strahlende Unternehmerin des Jahres 2016 ist Katharina Mayer. Sie brennt für das, was sie tut, aber sie verbrennt nicht. © Philipp Ledényi für CeresAward
von , am
03.04.2017

Sie brennt dafür, was sie macht, sagt Katharina Mayer. Das ist an der Organisation ihrer Direktvermarktung deutlich zu spüren. Sie sichert Erfolg und Zukunft des Familienbetriebs.

„Zweimal 300 Gramm vom Teres Major“, bestellt der Kunde im Hofladen auf dem Moirhof in Gersthofen. Ohne zu zögern nimmt Katharina Mayer die Rinderschulter aus dem Kühlfach, greift zum Zerlegemesser und schneidet die gewünschten Stücke zu. Wie die aussehen müssen, weiß sie aus dem Weiterbildungskurs für Fleischdirektvermarktung.

Die 28-jährige Tierärztin und Erlebnisbäuerin machte sich für eine neue Kundengruppe fit. „Jetzt kann ich auch den Smokerbegeisterten Kunden Fleisch in der Barbeque üblichen, amerikanischen Schnittform liefern.“

Weiterbildung, Netzwerk und Excel

Insgesamt findet die zweifache Mutter seien Weiterbildung und ein weitgespanntes Netzwerk ganz wichtig in ihrem Alltag auf dem 120 ha großen Biolandhof. Doch nichts unüberlegt. Ganz genau checkt die bekennende Exelliebhaberin, wie sie was im Betrieb gewinnbringend umsetzen kann. Ob in der Backstube, im Hofladen, in der Rinderhaltung, im Schweinestall, bei den Schafen und den Hühnern und Hähnchen, überall erklärt Katharina Mayer schnell und sachlich, warum sie sich für diese oder jene Lösung entschieden hat.

Und sie vergisst bei aller Begeisterung nicht, ihren Mann und die Angestellten mitzunehmen. Für die lässt sie sich auch das ein oder andere Bonbon einfallen und hat sich so eine Truppe geschaffen, die ihr Engagement für den Beruf teilen und auf die sie sich hundertprozentig verlassen kann.

Der vollständige Beitrag ist im dlz agrarmagazin Januar 2017 erschienen.

Auch interessant