Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Versicherung

Diebstahl: So zahlt die Versicherung

am Donnerstag, 27.10.2016 - 13:00 (Jetzt kommentieren)

Wer den Diebstahlschutz für seinen Traktor nicht aufs Spiel setzen will, muss einige Dinge beachten. Dennoch können Sie dabei auch Verischerungsprämien sparen, wie der dlz-Exklusivvergleich zeigt.

Maschinenhalle mit Traktoren

Zusätzliche Diebstahlsicherungen verlangen die Kfz-Versicherer für Schlepper nicht. Jedoch ist regelmäßiges Abschließen ein Muss, auch wenn es vielen Praktikern schwer fällt. Bei Diebstahl prüft jede Gesellschaft individuell, ob Sie als Landwirt grob fahrlässig gehandelt haben und so den Diebstahl erleichtert haben.

Auch bei den Versicherungsprämien gilt es aufzupassen. Denn die Prämienunterschiede zwischen den Versicherern sind enorm. Für leistungsstarke Schlepper können Sie schnell 500 Euro sparen. Für Neuschlepper ohne schadenfreie Jahr sind es sogar noch viel mehr. Jährliches Vergleichen lohnt sich. Für einen Wechsel des Versicherers müssen Sie aber rechtzeitig vor dem 30. November kündigen. Denn spätestens am 30. November muss beim Versicherer die Kündigung eingegangen sein. Vergleichen Sie nicht nur die Prämien, sondern auch die Leistungen in der Kfz-Haftpflicht und Kasko. Dazu finden Sie unten weitere ausführliche Übersichten.

Der vollständige Beitrag ist im dlz agrarmagazin November 2016 erschienen.

Weitere Infos zum Herunterladen

Traktorhochzeit: Mit dem Schlepper ins Glück

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...