Login
Statistik

EU: In diesen Ländern gaben die meisten Landwirte auf

Thumbnail
Anke Fritz, agrarheute
am
03.01.2017

Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe in der Europäischen Union nimmt immer weiter ab. Vor allem in Osteuropa mussten viele Landwirte aufgeben.

In der Europäischen Union ist die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe in weniger als einem Jahrzehnt um mehr als ein Viertel gesunken. Das geht aus dem aktuellen Statistischen Buch über die Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft des Statistischen Amtes der Europäischen Union (Eurostat) hervor. Darin wird die Struktur der Betriebe mit Daten aus dem Jahr 2013 sowie mit Angaben zum Pflanzanbau und zum Tierbestand mit Zahlen aus dem Jahr 2015 wiedergegeben.

Laut der Veröffentlichung sank die Zahl der Betriebe in der EU ohne Kroatien zwischen 2005 und 2013 um 26,2 Prozent (%),was einem durchschnittlichen Rückgang von 3,7% pro Jahr entspricht.

In der Slowakei gaben die meisten Betriebe auf

Die höchsten Aufgaberaten bei den landwirtschaftlichen Betrieben verzeichneten

  • die Slowakei mit einem jährlichen Minus von 12,5 % im Mittel,
  • gefolgt von Bulgarien mit Minus 8,9 %
  • Polen mit Minus 6,6 %.
  • Italien Minus 6,5 %
  • Tschechien Minus 5,8 %
  • Lettland Minus 5,5 %
  • Großbritannien Minus 5,3 %

Im Gegensatz dazu war Irland der einzige EU-Mitgliedstaat, der zwischen 2005 und 2013 eine Zunahme der Zahl seiner landwirtschaftlichen Betriebe aufwies, und zwar von durchschnittlich 0,6 % pro Jahr, was rund 7.000 zusätzlichen Höfen entspricht.

Mit Material von AgE / Eurostat

Betriebe in Deutschland gehen um 1,7 Prozent zurück

Laut aktuellem DBV-Situationsbericht gab es in Deutschland im Jahr 2015 280.800 landwirtschaftliche Betriebe mit mehr als 5 Hektar landwirtschaftlich genutzter Fläche (LF), einschließlich 26.400 Betrieben mit weniger als 5 Hektar LF. Die Betriebe bewirtschafteten 2015 rund 16,7 Millionen Hektar LF. Die durchschnittliche Flächenausstattung der landwirtschaftlichen Betriebe erreichte 2015 59,6 Hektar LF.

Nach vorläufigen Ergebnissen für 2016 ist die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe auf etwa 275.400 zurückgegangen (gegenüber dem Vorjahr minus 1,9 Prozent).

Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe nahm zwischen 2007 und 2016 um 46.200 auf 275.400 Betriebe ab. Das sind 14,4 Prozent weniger. Pro Jahr entspricht dies einer Abnahmerate von 1,7 Prozent.

Mit Material von AgE / Eurostat / Situationsbericht
Auch interessant