Login
Steuer und Finanzen

Ab 2015: Neue Rentenbeiträge und Zuschüsse im Überblick

© landpixel
von , am
26.12.2014

Im kommenden Jahr gelten in der Alterssicherung für Landwirte (AdL) neue Beitragssätze für die Rente. Auch die Zuschüsse ändern sich.

2015 steigen die Beitragssätze in der Alterssicherung. © Mühlhausen/landpixel
Ab 2015 gelten in der Alterssicherung der Landwirte (AdL) neue Beitragssätze. Nach Informationen der  Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau ändern sich die Beiträge folgendermaßen:
 
Alte Bundesländer: 232 Euro/Monat (bislang: 227 Euro)
Neue Bundesländer: 199 Euro/Monat (bislang 192 Euro)
 
Der Beitragszuschuss wird entsprechend angepasst (siehe Tabelle).

Weniger Rentenbeiträge in der gesetzlichen Versicherung, höhere Beiträge für Landwirte

Die Beitragszuschüsse für 2015. © SVLFG
Während die Beitragssätze in der gesetzlichen Rentenversicherung sinken, steigen diese für Landwirte an. Der Grund dafür liegt in der Berechnung des Beitragssatzes für Landwirte, berichtet die landwirtschaftliche Sozialversicherung:
 
Denn dafür wird unter anderem das Durschnittsentgelt der gesetzlich Rentenversicherten herangezogen. Das ist im Schnitt deutlich gestiegen und führt jetzt dazu, dass Landwirte höhere Beiträge zahlen müssen.

Sicher zu Hause: So schützen Sie ihren Hof vor Einbrechern

Eine Sicherungskette hilft zum Schutz gegen Einbrüche. Sie muss gut befestigt werden, idealerweise in der Betonwand des Kellers. © Beyrle
Diese Art von Lichtschacht kann von außen nicht geöffnet werden. Er ist mit Gitterrostsicherung ausgestattet. Die Kette wird mit einem Spezialschloss gesichert. © Beyrle
Für Brandschutztüren gibt es besondere Auflagen. Ein speziell dafür zugelassenes Schloss mit extra stabilem Riegel darf nachgerüstet werden. © Beyrle
Der Schlüssel in der Brandschutztür zwischen Wohnhaus und Garage soll stecken bleiben. Eine Federsicherung verhindert, dass er umgedreht werden kann. © Beyrle
Am Kellerfenster sind Aufschraubsicherungen montiert: An der Scharnierseite ein Scharnierschloss, an der Öffnungsseite ein abschließbarer Fenstergriff. © Beyrle
Ein Fenstergriffschloss muss auf der Scharnierseite mit einer Fensteraushebesicherung ergänzt werden (l.). Der Schutzbeschlag für das Schloss einer Nebeneingangstür ist von innen geschraubt und nicht mehr von außen (r.). © Beyrle
Eine Schutzrosette passend zum Türgriff schützt das Schloss an der Haustür: Die Übersteckrosette ist von innen befestigt (l.). Nachgerüstet: Das neue Sicherheitsschließblech an der Haustüre ist 3 mm dick und an drei Seiten befestigt (r.). © Beyrle
Ein auf Maß zugeschnittenes Kantholz verhindert, dass Einbrecher eine aufgehebelte Terrassentür aufschieben. © Beyrle
Große Kieselsteine am Haus sind ein Sicherheitsrisiko. Einbrecher können damit ein Loch in die Scheibe schlagen und den Fenstergriff betätigen. © Beyrle
Die Mauer bietet Sichtschutz für Einbrecher. Das Kellerfenster dahinter muss unbedingt gesichert und die Ecke eventuell ausgeleuchtet werden. © Beyrle
Auch interessant