Login
Produktion und Förderung

Bayern: Fördermittel für regionale Produkte

von , am
26.02.2013

München - Landwirtschaftsminister Helmut Brunner will mit einer Förderung von zwei Millionen Euro die Vermarktung und Verarbeitung regionaler Produkte vorantreiben.

Das Förderprogramm "VuVregio" soll die regionalen Produkte in Bayern fördern. © Bayerischer Bauernverband
Um die Verarbeitung und Vermarktung regionaler Produkte voranzubringen, hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner zwei Millionen Euro Fördermittel bereitgestellt. Wie schon im Vorjahr können damit Investitionen von der Verarbeitung bis zur Vermarktung - wie etwa Verkaufs- oder Kühlräume, Werbeaktionen oder auch Tage der offenen Tür - mit bis zu 20 Prozent der Kosten bezuschusst werden, maximal 50.000 Euro. Für Investitionen im Öko-Bereich gibt es sogar 30 Prozent Zuschüsse. Maximal 75.000 Euro.

Anschubfinanzierung für kleine Projekte

Nach Aussage des Ministers schätzen die Verbraucher zunehmend das, was aus der Region kommt: frisch und mit kurzen Transportwegen. Zudem sei Transparenz in der Erzeugung und Verarbeitung inzwischen ein wichtiges Kaufkriterium. Der Minister sieht in diesem Trend eine Riesenchance gerade für die bayerische Land- und Ernährungswirtschaft: "Die Vielfalt an regionalen Spezialitäten und ihre hohe Qualität sprechen für Bayern". Laut Brunner brauchen aber gerade kleinere Projekte zur Verarbeitung und Vermarktung regionaler Produkte oftmals eine Anschubfinanzierung.
Auch interessant