Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Liquidität

Corona-Hilfen: Rentenbank startet Bürgschaftsprogramm

Geldscheine
am Donnerstag, 16.04.2020 - 14:17 (Jetzt kommentieren)

Ab dem heutigen Tag können Corona-geschädigte Land- und Forstwirte Liquiditätshilfen bei der Rentenbank beantragen.

Mit Unterstützung des Bundesagrarministeriums bietet die landwirtschaftliche Rentenbank ab dem 16. April Liquiditätssicherungsdarlehen an, die mit einer Bürgschaft kombiniert sind. Das Programm richtet sich an Unternehmen aus der Landwirtschaft einschließlich Wein- und Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischerei und Aquakultur, die unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden und nicht über ausreichend Sicherheiten verfügen.

Lesen Sie hier, wie die einzelnen Bundesländer in der Coronakrise helfen und wie sich die Krise auf die gesamte Agrarbranche auswirkt.

 

Darlehen von bis zu 3 Millionen Euro

Angeboten werden Darlehen in Höhe von maximal drei Millionen Euro. Sie können bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bis zu 90 Prozent der Darlehenssumme verbürgt werden, bei Großunternehmen bis zu 80 Prozent.

„Es kommt jetzt darauf an, dass wirtschaftlich grundsätzlich gesunde Unternehmen die Krise überstehen. Das Bürgschaftsprogramm ist enorm wichtig, um den Betrieben schnell Liquidität zu verschaffen, auch wenn sie nicht genügend Sicherheiten für ein normales Bankdarlehen stellen können“, so Dr. Horst Reinhardt, Sprecher des Vorstands der Rentenbank.

Mit Material von BMEL
Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Juni 2020
Schnupper-Angebot Alle Aboangebote

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...