Login
Produktion und Förderung

DBV fordert frühest-mögliche Auszahlung der EU-Betriebsprämie

von , am
07.09.2011

Berlin - Wegen der schwierigen Erntebedingungen ist die Liquiditätslage vieler Betriebe stark angespannt. Der DBV fordert deshalb eine vollständige Auszahlung der Betriebsprämie zum 1. Dezember.

Nahrungsmittel lagen mit einer Steigerung von 4,9 Prozent weiter deutlich über der Gesamtteuerung. © Hans-Jörg Nisch/aboutpixel.de
Der Deutsche Bauernverband (DBV) fordert Bund und Länder auf, jetzt alle notwendigen Vorbereitungen für die vollständige Auszahlung der EU-Betriebsprämie am 1. Dezember 2011 - und damit zum frühest möglichen Zeitpunkt - zu treffen. Das DBV-Präsidium fordert dies, da die Liquidität in vielen landwirtschaftlichen Betrieben wegen äußerst schwieriger Erntebedingungen im Acker- und Futterbau, hoher Betriebsmittelkosten und zum Teil niedriger Marktpreise (Schweinehalter, Gemüsebau) erheblich belastet ist.
 
Bei der Weiterentwicklung der Gemeinsamen Agrarpolitik nach 2013 sollte auf Europäischer Ebene alles daran gesetzt werden, den Auszahlungstermin dauerhaft vorzuziehen. Zusätzlich sollten vorgezogene Abschlagszahlungen ohne jegliche bürokratische Hürden ermöglicht werden, fordert der DBV.
Auch interessant