Login
Steuer und Finanzen

Diesel, Weizen und Mais preislich absichern

von , am
20.06.2012

Die Preisschwankungen bei Diesel und Agrarrohstoffen bergen für Landwirte und Betreiber von Biogasanlagen ein schwer zu bemessendes Risiko. Die BayernLB hat darauf reagiert.

Gegen Preisschwankungen besser gerüstet sein - dabei sollen die Preisabsicherungsmodelle von BayernLB und Maschinenringe Deutschland helfen. © Werkbild
Die Bayerische Landesbank hat in Zusammenarbeit mit der Maschinenringe Deutschland GmbH ein Instrument zur Absicherung von Diesel-, Weizen- und Maispreisen entwickelt.
 
Der Mechanismus funktioniert ähnlich wie eine Versicherung: Entsprechend der Diesel- oder Rohstoffmenge, die Sie preislich absichern wollen, kaufen Sie Optionsscheine der jeweiligen Produktreihe. Sie bezahlen einen Kaufpreis für ein fest definiertes Absicherungsniveau (Basispreis) und sichern sich dadurch einen Höchstpreis (Diesel, Mais) oder Mindestpreis (Weizen). Jedes Zertifikat bezieht sich dabei auf einen bestimmten Absicherungsmonat.
 
Eine Ausgleichszahlung erfolgt automatisch durch die BayernLB, wenn - je nach Absicherungsvariante - der Basispreis im abgesicherten Monat über,- beziehungsweise unterschritten wird. Bei dem Zertifikat handelt es sich um eine rein finanzielle Transaktion, der physische Handel bleibt davon unberührt.

Rohstoffabsicherung Diesel

Dieses Produkt bietet die Möglichkeit, den durchschnittlichen Dieselproduktpreis in den Monaten August 2012 bis Februar 2013 abzusichern. Eine Ausgleichszahlung wird getätigt, wenn der Basispreis von 0,5997 Euro je Liter (€/l) im Mittel überschritten wird. Der Ausgabepreis beträgt zwischen 2,70 € (August) und 6,85 € (Februar). Eine Absicherung ist bereits ab 100 l Diesel möglich.
 
Die Zeichnungsfrist läuft vom 18. bis 29. Juni.

Rohstoffabsicherung Weizen

Das Produkt bietet Schutz gegen sinkende Weizenpreise für die Monate August, September und November 2012. Abgesichert wird ein Mindestniveau von 210,00 Euro je Tonne (€/t) Weizen zu Preisen zwischen 13,23 € (August) und 19,55 € (November) je Tonne. Die Absicherung ist bereits ab einer Tonne möglich. Liegt der durchschnittliche MATIF-Weizenpreis im abgesicherten Monat unterhalb des Absicherungsniveaus von 210,00 €/t, erhält der Landwirt automatisch eine Ausgleichszahlung. Die Zeichnungsfrist läuft vom 18. bis 29. Juni.

Rohstoffabsicherung Mais

Vom 2. bis 13.  Juli können Landwirte erstmalig Optionsscheine der "Rohstoffabsicherung Mais" für die Monate August, September und November 2012 sowie Januar und März 2013 erwerben. Weitere Informationen hierzu sind in Kürze unter www.bayernlb.de erhältlich. Dieses Produkt bietet vor allem den Besitzern von Biogasanlagen die Möglichkeit, sich gegen steigende Maispreise abzusichern.
 
Die Funktionsweise der Instrumente zur Absicherung von Weizen- und Dieselpreisen sind in den Artikeln "Dieselpreisabsicherung - Schutz vor steigenden Kosten" (NL 06/2012), "Vermarktungswerkzeuge - Qual der Wahl" (NL 06/2012) und "Innovative Vermarktungsmodelle: Matif-Weizen ins Depot" (NL 10/2011) näher erläutert.
 
Auch interessant